Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Apple schaltet einen Gang höher: Lightning bald blitzschnell – GIGA Insights

Apple schaltet einen Gang höher: Lightning bald blitzschnell – GIGA Insights

Schnelleres Lightning, Netflix-Abonnenten und Huawei-Autos – GIGA Insights Abonniere uns
auf YouTube
Anzeige

Mit jeder neuen Generation von Apple-Produkten werden iPhones und MacBooks vor allem eines: schneller. Dieser Fortschritt zog an einem Feature jedoch seit Jahren vorbei, dem Lightning-Anschluss. Wie Apple das beheben möchte und was sonst noch in den letzten Wochen passiert ist, erfahrt ihr in dieser Ausgabe der GIGA Insights.

Die Themen dieser Ausgabe im Überblick:

Potzblitz: Apple ändert Lightning

Im Herbst wird der Lightning-Anschluss von Apple 10 Jahre alt. Seit seiner Einführung hat sich allerdings kaum etwas an dem Stecker geändert. So laufen auch beim iPhone 13 noch Datenübertragungen im Schneckentempo, genauer gesagt mit USB-2.0-Geschwindigkeiten ab.
Für die nächste iPhone-Generation arbeitet Apple aber offenbar an einem Update, dass für ein kommendes Gerät schnellere Lightning-Geschwindigkeiten bereitstellt. Um welches es sich handelt, erfahrt ihr im Video.

Anzeige

Apple M2: Insider bestätigt erste Tests

Dass die nächste Generation der Apple-Chips, der M2, vor der Tür steht, haben wir schon häufiger gehört. Wie Apple-Insider Mark Gurman berichtet, sind nun die ersten Tests mit einer großen Bandbreite an Apple-Geräten angelaufen.

Anzeige

Netflix verliert Abonnenten

Kaum ein Unternehmen dürfte in den letzten Jahren so einen Boom erlebt haben wie Netflix. Ist dieser Boom jetzt vorüber? Erstmals hat der Dienst an Abonnenten verloren, für das laufende Jahr wird sogar mit einem noch größeren Rückgang gerechnet.

Anzeige

Huawei will Autos bauen

Nach den US-Sanktionen gegen den chinesischen Smartphone- und Mobilinfrastruktur-Hersteller Huawei im Jahr 2019 musste das Unternehmen kreativ werden. An viele Komponenten kommt man nicht mehr heran, statt Android setzt es – zumindest in China – auf den eigenen Android-Fork HarmonyOS.

Zeit also, sich auf neue Geschäftsfelder auszubreiten. Aus einem Interview, das mit dem Huawei-Chef Richard Yu geführt wurde, geht nun hervor, dass Huawei das Ziel hat, die erste Smartphone-Marke zu werden, die eine umfassende Präsenz in der Automobilindustrie besitzt. Ein Grundstein dafür ist bereits gelegt: Im letzten Jahr kooperierte Huawei mit dem Auto-Hersteller Seres bei der Produktion eines Elektro-SUV, gefolgt von einem weiteren Modell in diesem Jahr.

Mehr Insights: Nicht nur Huawei arbeitet an einem Auto

Anzeige

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige