Die von den Spielern begrüßte Entscheidung, keinen Season Pass oder Lootboxen in CoD: Modern Warfare zu haben, macht sich für Activision durchaus bezahlt und beschert dem Unternehmen offensichtlich steigende Einnahmen.

In Call of Duty: Modern Warfare gibt es, anders als beim Vorgänger Black Ops 4, keinen Season Pass oder Lootboxen. Bei Modern Warfare gibt es inhaltliche Neuerungen, wie Maps oder Spielmodi, für alle Spieler kostenlos. Gekauft werden kann aber ein Battle Pass, der Skins für Charaktere, Waffen und mehr enthält. Außerdem gibt es XP-Tokens für Bonuserfahrung und die Möglichkeit, CoD-Points zu erspielen.

Was für kosmetische Gegenstände zu erspielen sind, ist dabei vorher ersichtlich. Mit dieser starken Veränderung am System für die Monetarisierung der Marke und neuen Funktionen für Cross-Play und Cross-Progession hat Call of Duty in diesen Bereichen einen deutlichen Wandel vollzogen.

Dieser Wandel scheint bei den Spielern gut anzukommen. Die höhere Transparenz, was genau durch das vom Spieler eingesetzte Geld bekommen werden kann, hat die In-Game-Käufe in Modern Warfare gegenüber Black Ops 4 wohl ansteigen lassen. Bei der Konferenz für die Investoren von Activision Blizzard für das vierte Quartel 2019 (Transkript via The Motley Fool) berichtet CEO Bobby Kostick von einer Erhöhung im zweistelligen Prozentbereich bezüglich der In-Game-Käufe in Modern Warfare (im Vergleich zu Black Ops 4).

Dazu Bobby Kostick:

Und dann auf der Seite des Spieler-Investments, Ich würde sagen, die Fans scheinen sicherlich das neue System zu begrüßen. Wir sprachen über das Wachstum von Jahr zu Jahr, aber eine Sache, die ich noch hinzufügen möchte, ist dass wir ebenfalls eine Erhöhung des Umsatzes im Spiel durch das neue System sehen. Was, so wie ich das sehe, ein sehr positives Signal für ist.“ 

Für Activision hat der Systemwechsel also offenbar positive Auswirkungen gehabt.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Call of Duty: Modern Warfare – 10 Dinge, die mich nerven, obwohl ich das Spiel wirklich mag

Der Wandel in der Monetarisierung hat Activision also erhöhte Einnahmen gebracht und das durch mehr Transparenz und kostenlose inhaltliche Updates. Verrückt, was so alles passieren kann, wenn man auf die eigenen Spieler hört und ihnen gibt, was sie möchten, oder?