Natürlich spreche ich vom Tabletop Simulator. Von was denn sonst?

 

Indie Games

Facts 
Indie Games

Es gab immer Menschen, die nicht beieinander wohnten und irgendwann auf die Idee kamen, den wöchentlichen Uno- oder Poker-Stammtisch in die Gefilde der Online-Welt zu verlagern – und den Tabletop Simulator zu verwenden. Nun, jetzt gibt es davon noch mehr. Menschen, die sich nicht sehen und treffen dürfen, sich aber weiterhin nach Kontakt und netten Abenden mit Freunden sehnen. Euer Held, ihr werdet es erraten: Der Tabletop Simulator!

Ich habe in den letzten Tagen eine wundervolle, 5-stündige Runde mit dem Strategiespiel Scythe und Freunden verbracht, habe andere beim Poker abgezockt (um Spielgeld!), bei Uno verloren, zusammen gepuzzelt und mehreren Leuten Dame erklärt, um sie dann auch damit besiegen zu können. Ha! Dabei spiele ich normalerweise kaum Gesellschaftsspiele, doch in Zeiten der Coronavirus-Pandemie erschöpfen sich irgendwann endlose Runden mit den gängigen Online-Shooter. Zumindest für mich. Vielleicht ja auch für euch?

Kein Tabletop-Fan? Wir haben noch andere Tipps für euch:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Die besten Spiele, mit denen wir uns jetzt zu Hause die Zeit vertreiben können

Der Tabletop Simulator auf Steam bietet eine Plattform für nahezu alle gängigen und nicht gängigen Gesellschaftsspiele, angefangen bei Mau-Mau bis hin zu komplizierten Tabletop-Spielen wie Scythe oder auch Die Siedler. Einzige Voraussetzung: Jeder Spieler benötigt den Tabletop Simulator, der im Moment auf Steam für 19,99 Euro angeboten wird.

Er ist es wert. Zumindest, wenn ihr keine hoffnungslosen Gesellschaftsspiel-Muffel seid. Habt ihr das Programm nämlich einmal, könnt ihr aus über 32.000 von Nutzern erstellten Spielen wählen, die ihr alle gemeinsam mit euren Freunden, Verwandten, Partnern oder fremden Spielern ausprobieren könnt. Alle sind kostenlos, nur offizielle Updates zu größeren Spielen wie Zombiecide muss eine Person in der Runde bezahlen – Mitspieler kommen ebenso ohne Kosten davon.

Während die Ausgangssperren in vielen Ländern bestehen bleiben, klettert der Tabletop Simulator die Steam Charts hinauf, und hat seine Spielerzahl in den letzten Monaten mehrmals verdoppelt. Nicht sehr verwunderlich, wie ich finde. Hier der Trailer zum Tabletop Simulator:

Tabletop Simulator: Release-Trailer

Wie es scheint eröffnen sich durchaus einige Möglichkeit, nicht gänzlich während des Kontaktverbots zu versauern. Habt ihr weitere Tipps, was euch und anderen dabei hilft oder helfen kann, die nächste Zeit zu verbringen und zu überstehen?