Fallout-76-Spieler quält Leute mit brutalem Mathe-Test

Jasmin Peukert 1

Eigentlich sind Camps in Fallout 76 dazu da, die eigenen Sachen zu lagern und sich gegebenenfalls ein praktisches und gemütliches Heim in der Einöde zu schaffen. Manche sind da allerdings noch etwas einfallsreicher und bauen ganze Komplexe nach – oder erfinden Labyrinthe und Fallen, um andere Spieler herauszufordern.

Der ein oder andere Spieler zeigt sich in Fallout 76 sehr erfinderisch, so beschäftigte YouTuber aswiftkickinthejunk im März 2019 Interessierte mit einem sogenannten Deathclaw-Labyrinth. Wie der Name es schon sagt, handelte es sich dabei um ein Labyrinth mit falschen Türen und einigen Gängen. Preise warten auf erfolgreiche Teilnehmer, so stand es zumindest an der Tür.

Einmal drin, wurden diese allerdings von einer Level 21-Todeskralle gejagt. Nicht wirklich nett, wenn man bedenkt, dass dieses Labyrinth im Anfangsgebiet stand. Nun schlug der YouTuber erneut zu und stellte den Überlebenswillen seiner Opfer auf die Probe. SAW lässt grüßen?

Dieses Jahr warten einige Highlights auf uns.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Games in 2020: Releases, die ihr nicht verpassen solltet

Ein heißes Unterfangen

Eins muss man ihm lassen – er ist einfallsreich und macht es seinen Opfern nicht leicht. Außerdem ist es doch schön, ihm bei seinem sadistischen Unterfangen über die Schulter zu schauen. Mathe tötet hier nämlich wirklich: Der YouTuber baute eine Art Zelle mit Zahlenschloss und einer großen Matheaufgabe an der Wand. Kam man nicht schnell genug auf die Lösung, wurde die Sache brenzlig – im wahrsten Sinne des Wortes.

Das Ergebnis seines Tests veröffentlichte er, wie gehabt, als ein durchaus amüsantes Video. Viel Spaß, ihr Sadisten:

Was gibt’s als Nächstes? Vielleicht ein SAW-Labyrinth im Untergrund – mit noch sadistischeren Aufgaben für die armen Seelen, die sich darin vergangen? Wir erwarten Großes von diesem ganz besonderen YouTuber.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung