Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

Peter Hryciuk 8

Vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich der Fingerabdrucksensor im Display des Samsung Galaxy S10 leicht austricksen lässt. Mittlerweile hat das Problem eine neue Dimension erreicht. GIGA verrät, wie ihr euch schützen könnt. Samsung hat uns zudem ein offizielles Statement geschickt.

Samsung Galaxy S10: Fingerabdrucksensor im Display unsicher

Update vom 18.10.2019: Samsung Deutschland hat uns ein Statement zu dem Problem geschickt:

Bei Geräten, auf die bestimmte Silikon-Schutzhüllen angebracht wurden,
erkennt der Sensor dreidimensionale Muster auf der Hülle als
Fingerabdruck des Nutzers und entsperrt das Smartphone.
Um das zu vermeiden, empfehlen wir Nutzern des Galaxy Note10 | 10+
und Galaxy S10 | S10+ | S10 5G, die solche Schutzhüllen nutzen, die
Hüllen zu entfernen, alle auf dem Gerät gespeicherten Fingerabdrücke zu
löschen und im Anschluss erneut zu registrieren.

Ein Softwareupdate ist für kommende Woche geplant. Bis dahin
empfehlen wir, auf diese Art von Schutzhüllen zu verzichten. Sobald das
Update installiert wurde, sollten Nutzer ihren Fingerabdruck vollständig
scannen, sodass alle Teile der Fingerkuppe, einschließlich der Mitte und
der Seiten, erfasst werden können. Wir danken unseren Nutzern für ihre
Geduld und sind bestrebt, die Nutzungserfahrungen mit Samsung
Produkten und Dienstleistungen kontinuierlich zu verbessern.

Wir gehen davon aus, dass mit Silikon-Schutzhüllen eher Silikon-Schutzfolien gemeint sind. Das Problem dürfte also daran liegen, dass wenn ein Fingerabdruck eingespeichert wird und die Folie schon aufgebracht ist, wird gar nicht der Finger registriert, sondern das Muster der Silikonfolie. Dann ist es natürlich kein Wunder, dass man das Smartphone mit jedem Finger entsperren kann. Zieht die Folie also ab und speichert eure Fingerabdrücke neu ein auf sauberem Display. Kauft euch zudem die originale Schutzfolie bei Samsung, damit so etwas nicht vorkommt. Neben den Galaxy-S10-Smartphones sind wie unten erwähnt auch die Note-10-Modelle betroffen. Nächste Woche soll es ein Update geben, dass das Problem behebt.

Originalartikel:

Fingerabdrucksensoren in Displays von Smartphones sind zwar eine coole Sache, sie funktionieren aber nicht so zuverlässig wie klassische Sensoren und haben noch weitere Nachteile. Samsung erlebt beim Ultraschall-Fingerabdrucksensor der Galaxy-S10-Handys aktuell einen Super-GAU. Wie sich mittlerweile herausgestellt hat, kann nämlich jeder ein Galaxy S10 entsperren, wenn eine Displayschutzfolie auf dem Smartphone aufgetragen ist. Vor zwei Tagen hat Samsung die Schuld deswegen noch auf die günstigen Schutzfolien geschoben. Mittlerweile ist sich das Unternehmen des Risikos bewusst geworden und verspricht ein Update. Wie genau Samsung das Problem lösen möchte, ist ungewiss.

Unterdessen ist bei Twitter ein sehr kurioses Video mit dem Samsung Galaxy Note 10 aufgetaucht. Denn nicht nur das Galaxy S10 ist von dem Problem betroffen, sondern natürlich auch die neuen Note-10-Smartphones. Im nachfolgenden Video kann ein Samsung Galaxy Note 10 nicht mit dem falschen Finger entsperrt werden, wenn man den Finger direkt auf das Display legt. Sobald aber eine durchsichtige Hülle aus Silikon zu Hilfe genommen wird, lässt sich das Handy plötzlich freigeschalten. Wie ist so etwas überhaupt möglich?

Der Nutzer auf Twitter hat in einem zweiten Video den Prozess der Registrierung des Daumens durchgeführt und keine weiteren Fingerabdrücke auf dem Samsung Galaxy Note 10 gespeichert. So konnte das Smartphone zwar mit dem Daumen aber nicht mit dem Zeigefinger der rechten Hand entsperrt werden. Wenn aber die Schutzhülle zwischen den Finger auf das Display gelegt wird, kann auch der Zeigefinger das Handy freischalten. Die Hülle wurde laut eigenen Angaben vorher gereinigt, sodass darauf keine Fingerabdrücke vorhanden sein dürften. Ein wirklich kurioser Fall.

Samsung-Smartphone mit klassischem Fingerabdrucksensor bei Amazon kaufen*

So kannst du dein Samsung Galaxy S10 schöner machen:

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Die 21 krassesten Wallpaper, die es nur auf dem Samsung Galaxy S10 gibt

Tipps für Besitzer eines Samsung Galaxy S10 und Note 10

Es ist im Grunde ganz einfach, nutzt den Fingerabdrucksensor im Display nicht. Auch die Alternative per Gesichtserkennung über die Frontkamera der Samsung-Galaxy-S10-Smartphones ist nicht wirklich sicher. Bis Samsung ein Update für dieses wirklich kritische Problem veröffentlicht hat, solltet ihr auf die klassische PIN umsteigen. Das ist zwar nicht mehr so bequem aber viel sicherer – solange ihr die PIN keinem verratet. Zurück zu den Wurzeln also. Anders geht es aktuell nicht. GIGA wird berichten, wenn das Problem gelöst ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung