Lange dauert es nicht mehr, dann bringt Samsung seine neue Galaxy Watch 3 auf den Markt. Jetzt sind einige neue Details zur Smartwatch ans Licht gekommen, die das Display und Gesundheitsfunktionen betreffen – doch eine wichtige Frage bleibt offen.

Neue Details zur Samsung Galaxy Watch 3

Bald wird Samsung einen Nachfolger zur Galaxy Watch vorstellen. Diese wird aber nicht auf den Namen Galaxy Watch 2 hören, denn eine Nummer wird übersprungen. Die Galaxy Watch 3 wird in zwei Varianten erscheinen, die sich bei der Größe unterscheiden. Bislang standen nur die Abmessungen fest, nicht aber die Größe der Displays.

Samsung Galaxy Watch Active 2 bei Amazon anschauen

Das hat sich jetzt geändert: Informationen von SamMobile zufolge wird die kleinere Ausführung der Uhr (41 mm) ein Display mit einer Diagonale von 1,2 Zoll besitzen. Bei der größeren Ausführung (45 mm) misst der Bildschirm hingegen 1,4 Zoll. Damit sind die Displays jeweils 0,1 Zoll größer als beim Vorgänger, obwohl die Abmessungen selbst etwas kleiner ausfallen. Daraus lässt sich schließen, dass die Lünette dünner ausfällt als bei der Galaxy Watch.

Samsung wird zudem auf eine digitale Lünette verzichten und stattdessen auf eine mechanische Variante setzen. Bei den zuletzt veröffentlichten Smartwatches war das nicht der Fall. Das Display selbst wird von Gorilla Glass DX vor Kratzern und anderen Beschädigungen geschützt.

In der Bilderstrecke: Die derzeit beliebtesten Smartwatches in Deutschland.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Die aktuell beliebtesten Smartwatches in Deutschland

Samsung wird der Galaxy Watch 3 einige Sensoren spendieren, welche die Gesundheit des Trägers überwachen. Dazu gehört auch ein EKG-Sensor zur Messung der Herzfrequenz. Hier steht allerdings noch nicht fest, in welchen Märkten die Funktion auch tatsächlich zur Verfügung stehen wird. In Deutschland warten Besitzer der Galaxy Watch Active 2 weiter auf eine Freischaltung. Erst kürzlich hatte Samsung die Zustimmung für eine Nutzung des EKGs im Heimatland Südkorea für die Sportuhr bekommen.

Was wir von der Samsung Galaxy Watch Active 2 halten, seht ihr hier im Video:

Samsung Galaxy Watch Active 2

Galaxy Watch 3 mit kleinerem Akku

Im direkten Vergleich mit der ersten Galaxy Watch wird der Nachfolger allem Anschein nach über einen kleineren Akku verfügen. Der soll nicht mehr auf eine Kapazität von 472 mAh kommen, sondern stattdessen 247 mAh beziehungsweise 340 mAh leisten. Die Angaben sprechen dafür, dass Samsung die gleiche Batterie wie bei der Galaxy Watch Active 2 zum Einsatz kommen lassen wird. Mit einer Vorstellung der Uhr ist im Juli 2020 zu rechnen, also noch vor dem Unpacked-Event des Herstellers, welches im August stattfinden wird.