Samsung Galaxy Watch: Preis, Release, technische Daten, Video und Bilder

Peter Hryciuk 5

Samsung hat mit der Galaxy Watch heute eine neue Ära eingeläutet. Die Tizen-Smartwatch verliert ihr Gear-Branding und orientiert sich beim Namen nun an den Galaxy-Smartphones. Die smarte Uhr gibt es in zwei Größen mit unterschiedlichen Ausrichtungen. Wir haben alle Informationen zusammengefasst und uns einen ersten Eindruck davon verschafft.

Samsung Galaxy Watch: Die neue Tizen-Smartwatch

Samsung Galaxy Watch.

Nach fast genau zwei Jahren erhält die Samsung Gear S3 einen Nachfolger – beziehungsweise gleich zwei. Samsung Galaxy Watch heißt die neue Smartwatch. Wieso? Um vom Galaxy-Branding der Smartphones zu profitieren. Die Uhren sollen sich aber nicht nur an Android-Nutzer richten, sondern eben auch an die iPhone-Kunden. Zum Marktstart Anfang September soll die Galaxy Watch auch mit dem iPhone kompatibel sein.

Angeboten werden zwei Ausführungen. Neben einer 46-mm-Version, die der Größe der Gear S3 entspricht, gibt es nun auch ein kleineres 42-mm-Modell. Die neue Farbe Roségold lässt darauf schließen, dass Samsung damit in erster Linie weibliche Nutzer ansprechen möchte.

Alternativ gibt es die kleine Version noch in Schwarz – und die kann nach unserem ersten Eindruck auch gut von einem Mann getragen werden, da sie nicht ganz so wuchtig auftritt. Die größere Smartwatch wird nur in der Farbe Silber angeboten. Beide Uhren haben uns optisch sehr gefallen.

Samsung Galaxy Watch: Die tickende Smartwatch

Die Samsung Galaxy Watch läuft mit der neuesten Betriebssystem-Version Tizen 4.0. Angetrieben werden alle Uhren von einem Exynos-9110-Dual-Core-Prozessor, der nicht nur schneller, sondern auch um 35 Prozent effizienter arbeitet als bei der Gear S3. Alle Uhren besitzen einen Speicher von 4 GB, beim RAM gibt es aber Unterschiede. Während die Bluetooth-Versionen jeweils 768 MB Arbeitsspeicher besitzen, sind die LTE-Versionen mit 1,5 GB RAM ausgestattet. In diesen Modellen kommt eine eSIM zum Einsatz. Die Ziffernblätter besitzen nun einen 3D-Effekt, der sich bei uns aber nicht so richtig gezeigt hat. Lässt sich in den Einstellungen abschalten. Übrigens: Wenn man möchte, kann die Smartwatch ganz leise ticken – wie eine mechanische Uhr.

Die Akkulaufzeit variiert, da zwei verschieden große Energiespeicher verbaut sind. Es werden folgende Laufzeiten erreicht:

  • Samsung Galaxy Watch mit 46 mm und 472-mAh-Akku. Soll eine Laufzeit von bis zu 168 Stunden erreichen. Als Durchschnitt gibt Samsung 80 Stunden an.
  • Samsung Galaxy Watch mit 42 mm und 270-mAh-Akku. Soll eine Laufzeit von bis zu 120 Stunden erreichen. Durchschnittlich etwa 48 Stunden.

Mit den LTE-Versionen kann man unabhängig vom Smartphone telefonieren, Sprachnachrichten verschicken und Musik per Spotify streamen. Entsprechend kürzer dürften dann auch die Akkulaufzeiten ausfallen.

Samsung hat der Galaxy Watch mit Tizen 4.0 auch neue Software-Funktionen spendiert:

  • Mein Tag: Ziffernblatt mit visueller Anzeige von Terminen am Rand sowie Zeiteinschätzungen, wann man zu einem Termin los muss.
  • Morgenbriefing und ein Recap am Abend
  • Verschiedene Nicht-Stören-Modi: Gute Nacht, Kino, DND allgemein
  • Stressüberprüfung anhand von regelmäßigen Pulsmessungen und vorgeschlagene Atemübungen zur Entspannung
  • 39 Trainingsarten auswählbar und viele davon mit automatischer Erkennung
  • Kombinierte Trainingseinheiten: Wenn man beispielsweise an einem Triathlon teilnimmt, kann jede einzelne Disziplin als ein Workout gespeichert werden

Insgesamt arbeitet Tizen 4.0 auf der Samsung Galaxy Watch spürbar schneller und flüssiger als bei den Vorgängern. Hier hat Samsung also einiges an Optimierungsarbeit vorgenommen.

Samsung Galaxy Watch bei MediaMarkt kaufen *   Samsung Galaxy Watch bei Amazon kaufen *

Super-AMOLED-Display und Gorilla Glass DX+

Die Samsung Galaxy Watch mit 46 mm besitzt ein rundes 1,3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 360 x 360 Pixeln. Das 42-mm-Modell ist mit 1,2 Zoll etwas kleiner aber mit der gleichen Auflösung ausgestattet. Beide Smartwatches kommen mit einem Super-AMOLED-Panel und dem kürzlich vorgestellten Gorilla Glass DX+. Dieses Glas bietet gleich mehrere Besonderheiten. Es spiegelt weniger, ist robuster und kratzfester als die alte Generation. Bedient werden beide Uhren über die bekannte Lünette, zwei Knöpfe und natürlich den Touchscreen.

Samsung Galaxy Watch: Optimiert zum Schwimmen

Beide Smartwatches sind wasserdicht bis 5 ATM und IP68-zertifiziert. Samsung hat bei der Galaxy Gear zudem eine praktische Funktion der Apple Watch eingebaut. Wenn man ins Wasser geht, wird das Display abgeschaltet, damit keine Fehleingaben passieren. Verlässt man das Wasser, wird ein spezieller Klang erzeugt, wodurch mit einer Membran das Wasser aus dem Lautsprecher verdrängt wird.

Samsung Galaxy Watch: Alle normalen Armbänder passen

Keine Probleme gibt es bei der Suche nach einem neuen Armband. An die Samsung Galaxy Watch passen 22-mm-Standardgrößen, sodass man sich aus der schier unendlichen Auswahl an Uhrenarmbändern einfach ein Neues aussuchen kann.

Samsung Galaxy Watch: Design

Samsung Galaxy Watch: Technische Daten

Samsung Galaxy Watch (46 mm) Samsung Galaxy Watch (42 mm)
Display 1,3 Zoll rundes Super-AMOLED-Panel
360 × 360 Pixel
Full Color Always-On-Display
Corning Gorilla Glass DX+
1,2 Zoll rundes Super-AMOLED-Panel
360 × 360 Pixel
Full Color Always-On-Display
Corning Gorilla Glass DX+
Prozessor Samsung Exynos 9110 Dual-Core mit 1,15 GHz
Arbeitsspeicher 768 MB (WiFi), 1,5 GB (LTE)
Datenspeicher 4 GB
Akku 472 mAh, max. 168 Stunden Laufzeit (Durchschnitt 80 Stunden) 270 mAh, max. 120 Stunden Laufzeit (Durchschnitt 48 Stunden)
Konnektivität  Bluetooth 4.2, Wi-Fi, NFC, A-GPS/Glonass
Abmessungen 46 x 49 x 13 mm 41,9 x 45,7 x 12,7 mm
Gewicht 63 Gramm (ohne Armband) 49 Gramm (ohne Armband)
Betriebssystem Tizen 4.0
Sonstiges IP68-Zertifizierung gegen Staub und Wasser, kabelloses Laden, Lünette zur Steuerung, kompatibel mit 22-mm-Armbändern, Mikrofon, Lautsprecher

Samsung Galaxy Watch: Preis und Verfügbarkeit

Die Samsung Galaxy Watch erscheint am 7. September 2018 zunächst in der WiFi-Version. Bestellungen sind möglich. Später soll das LTE-Modell folgen. Die 42-mm-Ausführung , die Euro. Das LTE-Upgrade schlägt jeweils mit 70 Euro extra zu Buche. Somit landet man bei 379 Euro (42 mm) und 399 Euro (46 mm). Wer vorbestellt, bekommt den Wireless Charger Duo zum Aufladen der Galaxy Watch und eines Smartphones im Wert von 99 Euro kostenlos dazu.

Samsung Galaxy Watch bei MediaMarkt kaufen *   Samsung Galaxy Watch bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare

Test

Alle Artikel zu Samsung Galaxy Watch

  • Samsung Galaxy Watch im Black-Friday-Deal: Smartwatch zum Tiefstpreis erhältlich

    Samsung Galaxy Watch im Black-Friday-Deal: Smartwatch zum Tiefstpreis erhältlich

    Die Samsung Galaxy Watch ist eine High-End-Smartwatch, die als Weiterentwicklung der beliebten Gear S3 auftritt. Wie bei den Smartphones ist der Preis der smarten Uhr nicht lange stabil geblieben, sondern schon nach kurzer Zeit bereits spürbar gefallen. Bereits vor dem offiziellen Start des Black Friday haut Samsung selbst die Uhr zum absoluten Bestpreis raus. Amazon und Otto haben mitgezogen.
    Peter Hryciuk 11
  • Top 10: Die aktuell beliebtesten Smartwatches in Deutschland

    Top 10: Die aktuell beliebtesten Smartwatches in Deutschland

    Samsung Galaxy Watch Active 2, Apple Watch Series 5, Huawei Watch GT2 – oder doch eine Smartwatch eines anderen Herstellers? Welche smarte Uhr verkauft sich in Deutschland aktuell am besten? GIGA hat die Top 10 zusammengefasst – die Reihenfolge ist interessant.
    Peter Hryciuk 28
  • Vom Handy auf die Smartwatch: Samsung macht die Uhren schön

    Vom Handy auf die Smartwatch: Samsung macht die Uhren schön

    Samsungs One UI gibt es nicht nur auf neueren Galaxy-Smartphones, sondern jetzt auch auf Smartwatches wie der Galaxy Watch, Gear S3 und Gear Sport. Mit der neuen Benutzeroberfläche bekommen die intelligenten Uhren ein paar Features spendiert, die besonders für Sportler von Interesse sein dürften.
    Simon Stich 10
  • Samsung Galaxy Watch: Spotify verwenden – offline und als Remote

    Samsung Galaxy Watch: Spotify verwenden – offline und als Remote

    Wer eine Galaxy Watch sein Eigenen nennt, kann mit der smarten Uhr einiges anstellen. Unter anderem kann man auf der Samsung Galaxy Watch Spotify als eigene App verwenden, um Musik offline zu hören oder die Uhr als Remote einsetzen. Wir zeigen euch, wie das geht.
    Robert Kägler
  • Samsung Galaxy Watch Active: In diesen Farben wird es die Smartwatch geben

    Samsung Galaxy Watch Active: In diesen Farben wird es die Smartwatch geben

    Samsungs neue Smartwatch wird den Namen Galaxy Watch Active tragen und sich besonders auf Sportfunktionen konzentrieren. Zusammen mit dem Galaxy S10 soll sie Ende Februar vorgestellt werden. Neue Bilder zeigen nun die unterschiedlichen Farben der Uhr und geben einen ersten Blick auf die Bedienoberfläche.
    Johann Philipp
  • Peinliche Panne: Samsung leakt eigene Smartwatch

    Peinliche Panne: Samsung leakt eigene Smartwatch

    Auf dem Lanuch-Event zum Samsung Galaxy S10 plant der Hersteller neben seinem nächsten Top-Smartphone auch eine Smartwatch, Kopfhörer und Wearables vorzustellen. Ausversehen zeigt Samsung nun selbst alle Bilder der neuen Produkte.
    Johann Philipp
  • Beliebte Smartwatch auf Amazon: Wieso wünschen sich so viele diese Uhr?

    Beliebte Smartwatch auf Amazon: Wieso wünschen sich so viele diese Uhr?

    Fest sitzt Apple auf dem Smartwatch-Thron: Nach anfänglicher Skepsis führt die Apple Watch mittlerweile die Verkaufscharts der intelligenten Uhren an. Von dieser Dominanz ist auf Amazon aber wenig zu spüren. Eine andere Smartwatch liegt beim Onlinegiganten auf Wunschzetteln ganz vorne. Die Gründe dafür sind vielfältig. 
    Kaan Gürayer 4
* Werbung