Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Samsung Gear S3: Release, technische Daten, Bilder und Preis

Kaan Gürayer 4

Auf der IFA 2016 hat Samsung die mittlerweile dritte Generation seiner auf Tizen basierenden Smartwatch-Reihe vorgestellt. Die Samsung Gear S3 ist in zwei Varianten verfügbar, die vom Design her unterschiedliche Wege gehen. Technisch kann die Smartwatch unter anderem mit einem Always-On-Display punkten, womit die Uhrzeit jederzeit auf dem Bildschirm angezeigt wird. 

Damit die Kunden die beiden Gear-S3-Modelle problemlos auseinanderhalten können, hat Samsung den Geräten einen treffenden Namenszusatz verpasst: „frontier“ und „classic“. Während die Gear S3 frontier insbesondere mit ihrem robusten Outdoor-Look die „Lust auf echte Abenteuer“ verkörpern soll, zielt die Gear S3 classic ihrem Namen entsprechend eher auf Liebhaber klassischer Chronographen ab.

samsung-gear-s3-hands-on5

Bei der Entwicklung der Gear S3 hat sich Samsung eigenen Aussagen zufolge von Uhrenmanufakturen auf der ganzen Welt inspirieren lassen. „Die Samsung Gear S3 vereint Tradition und Moderne in einer ungemein intelligenten Smartwatch. Als klassischer Zeitmesser mit den neuesten technologischen Innovationen wird sie sich über lange Zeit bewähren“, so der Schweizer Luxus-Uhrendesigner Yvan Arpa, der an der Entwicklung der Gear S3 beteiligt war.

Neben dem Design hat Samsung bei der Gear S3 auch ordentlich an der Technik gefeilt. Im Vergleich zum Vorgänger, der Gear S2, wurden die Funktions- und Interaktionsmöglichkeiten mit der Lünette weiter ausgebaut. So sind Nutzer beispielsweise in der Lage, Anrufe anzunehmen oder abzulehnen – ganz ohne das Display zu berühren. Apropos Display: Auf dem 1,3-Zoll-Bildschirm mit 360 x 360 Pixeln werden handschriftliche Notizen oder gemalte Botschaften direkt in Text umgewandelt. Dank Super-AMOLED-Technik ist der Bildschirm darüber hinaus stets angeschaltet, sodass der Träger der Gear S3 wie bei einer gewöhnliche Armbanduhr jederzeit die Uhrzeit ablesen kann. Hierzu wird allerdings das Display abgedunkelt, um den Akku zu schonen.

Samsung Gear S3: Erster Eindruck zur Smartwatch

Samsung Gear S3 mit neuen Softwarefunktionen

Zu den weiteren Highlights der Gear S3 gehört eine Notfallfunktion, womit Standort des Trägers direkt an Familie und Freunde übermittelt werden können. Die integrierte GPS-Funktion in Kombination mit Alti- und Barometer und Geschwindigkeitsmesser macht aus der Samsung-Smartwatch einen idealen Fitness-Tracker. Firmen steht außerdem das KNOX Tizen Wearable SDK zur Verfügung, womit die Samsung Gear S3 in vertraulichen Unternehmensumgebungen eingebunden werden kann. BMW-Fahrer freuen sich hingegen über den Support für Connected Cars – damit lassen sich unterstützte Fahrzeuge des Bayerischen Autobauers über die Gear S3 starten, zusätzlich informiert die Smartwatch über die Tankfüllung und gibt Benachrichtigung, wenn man aufbrechen sollte.

Die Gear S3 unterstützt gängige 22-mm-Armbänder, womit sich die Smartwatch dem eigenen Gusto nach anpassen lässt. Außerdem hat Samsung mit dem berühmten Industriedesigner Arik Levy zusammengearbeitet, der künstlerische Armbänder und Zifferblätter für die Gear S3 gestaltet hat.

samsung-gear-s3-hands-on3

Samsung Gear S3: Release, Preis und Verfügbarkeit

Die Samsung Gear S3 ist ab dem 18. November 2016 erhältlich, der UVP beläuft sich 399 Euro. Der Vorgänger Gear S2 soll laut Hersteller weiterhin im Handel bleiben und mit Softwareupdates versorgt werden.

Samsung Gear S3 frontier und Gear S3 classic im Vergleich

Gear S3 frontierGear S3 classic
Display1,3 Zoll (3,30 cm) Circular Super AMOLED
360 × 360 Pixel, 278 ppi
Full Color Always-On-Display
Corning Gorilla Glass SR
ProzessorDual Core 1,0 GHz
Arbeitsspeicher768 MB
Datenspeicher4 GB
Akku380 mAh, max. vier Tage Laufzeit
Konnektivität Bluetooth 4.2, Wi-Fi b/g/n, NFC, MST, A-GPS/Glonass
Abmessungen46,1 x 49,1 12,9 mm
Gewicht62 Gramm57 Gramm
BetriebssystemTizen Wearable 2.3.2
SonstigesIP68-Zertifizierung gegen Staub und Wasser, kabelloses Laden (WPC), Lünette zur Steuerung, kompatibel mit 22-mm-Armbändern

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare