Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. GTA 6 muss warten, denn von diesem Action-RPG komme ich 2025 nicht mehr los

GTA 6 muss warten, denn von diesem Action-RPG komme ich 2025 nicht mehr los

Ob ich 2025 überhaupt noch etwas anderes als Monster Hunter Wilds spielen werde? (© Capcom)
Anzeige

Ja, GTA 6 wird der Wahnsinn – keine Frage. Aber nachdem Capcom auf der letzten State of Play neues Videomaterial zu Monster Hunter Wilds gezeigt hat, bin ich mir sicher, dass Rockstars Open-World-Mega-Hit bei mir nur die zweite Geige spielt.

Ein Kommentar von Robert Kohlick.

Anzeige

Monster Hunter Wilds: Ich kann’s kaum noch erwarten!

Bereits seit ein paar Monaten wissen wir endlich: Capcom arbeitet hinter verschlossenen Türen an Monster Hunter Wilds – und schon 2025 soll das Action-RPG auf den Current-Gen-Konsolen und dem PC landen.

Massig Gameplay gab es bei der kurzen Ankündigung jedoch nicht zu sehen. Das änderte sich zum Glück auf der letzten State of Play. Etwas mehr als drei Minuten neues Spielmaterial rückte Capcom raus, das ihr euch hier direkt anschauen könnt:

Monster Hunter Wilds: Erster offizieller Trailer

Da ich selbst Hunderte Stunden in Monster Hunter World (Test) und Rise verbracht habe, bin ich natürlich komplett aus dem Häuschen – zumal es allem Anschein nach wieder einige interessante Änderungen bei den Mechaniken gibt.

Anzeige

Endlich muss ich nicht mehr bis ins Lager zurückrennen, wenn ich während einer Jagd mal die Waffe wechseln will. Ein zweites Set kann ich zukünftig direkt über mein Reittier anwählen. Zudem wirken die Kämpfe gegen die Monster nun dank des Fokusmodus noch brachialer. Dieser erlaubt es mir allem Anschein nach, die Schwachpunkte eines Monsters anzuvisieren und dieses dann mit einem richtig dicken Angriff kurzzeitig auf die Matte zu schicken. Nice!

Anzeige

Und habt ihr euch mal die Endszene angeguckt, in welcher der eine Jäger einfach das Maul des Monsters aufsperrt, indem er sein Großschwert darin verkantet? Wie krass ist das denn bitte?! Gänsehaut pur!

DU KANNST NICHT VORBEI! – einfach mal mit dem Großschwert einem Monster eine Maulsperre verpassen, genial! (Bildquelle: Capcom)

Dass die Seilkäfer aus Monster Hunter Rise (Test) anscheinend in Rente gehen, finde ich persönlich zwar alles andere als prickelnd – meine Vorfreude trübt das jedoch kaum, wenn ich ehrlich bin. Ich habe richtig Bock darauf, mit meinen Freunden zusammen wieder loszuziehen, Monstern aufs Fressbrett zu geben und mir aus ihren Materialien Rüstungen und Waffen zu bauen, mit denen ich dann noch größere und härtere Monster umkloppen kann – der perfekte Gameplay-Loop.

Gaming-Highlight 2025? Monster Hunter Wilds

Nach den gezeigten Szenen bin ich mir sicher: 2025 werde ich in keinem Spiel so viel Zeit verbringen, wie in Monster Hunter Wilds! Das Ding ist jetzt schon eines meiner Gaming-Highlights des nächsten Jahres. Und sollte es sich Capcom tatsächlich trauen, Monster Hunter Wilds in einem ähnlichen Zeitraum wie GTA 6 rauszuhauen – tja, dann wird Rockstars Open-World-Mega-Hit wohl noch etwas länger auf mich warten müssen.

Ich hätte prinzipiell ja nichts dagegen, wenn Rockstar GTA 6 sogar nochmal verschiebt. Vorausgesetzt, sie stecken die Zeit in die Fortsetzung eines anderen Meisterwerks:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige