Die Gerüchte um das eine oder andere Remaster älterer GTA-Teile sind mittlerweile fast so verbreitet wie die Spekulationen rund um GTA 6. Die Website Kotaku bestätigt aber nun gleich drei Remaster, an denen Rockstar aktuell arbeitet.

 

Grand Theft Auto: San Andreas

Facts 
Grand Theft Auto: San Andreas

Rockstar Games schickt euch noch dieses Jahr zurück in die Ära der PS2. Laut der Website Kotaku arbeitet der Publisher an gleich drei Remaster der Spiele GTA 3, GTA Vice City und GTA San Andreas. (Quelle: Kotaku).

GTA 6: Fans sagen, wie das Spiel sein muss

GTA-Remaster erscheinen noch 2021

Die Informationen kommen von drei verschiedenen Quellen von Kotaku, die alle bestätigen, das Projekt befinde sich bereits in der finalen Entwicklungsphase. Das führende Studio hinter der Remaster-Trilogie ist die schottische Studio-Neugründung Rockstar Dundee. Die Remaster entstehen in der Unreal Engine und eine der Quellen gab an, einen Ausschnitt gesehen zu haben. Das Spiel erinnerte diese Person „an eine stark gemoddete Version eines klassischen GTA“. Zum Gameplay kann Kotaku aktuell nichts sagen, sie erfuhren nur, dass Rockstar versuche möglichst nah am Original zu bleiben.

Release-Pläne der GTA-Remaster

Den Quellen von Kotaku zufolge haben sich die Pläne für den Release der Remaster-Trilogie im Laufe der Entwicklung stark verändert, nicht zuletzt durch die noch andauernde Covid-19-Pandemie. Ursprünglich sollte die Trilogie ein Dankeschön an Spieler für den Kauf der Next-Gen-Versionen von GTA 5 und GTA Online werden, doch die Pläne änderten sich und der Release sollte Anfang 2021 erfolgen. Der aktuelle Plan sieht vor, die Remaster-Trilogie im Oktober oder November 2021 rein digital zum Kauf anzubieten.

Release für alle Plattformen – auch die Switch

Der Release der Remaster-Trilogie soll für die folgenden Plattformen erfolgen: PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Switch, PC, Stadia und mobile Endgeräte. Allerdings ist es möglich, dass Rockstar den Release der Portierungen für PC und mobile Endgeräte ins nächste Jahr verschiebt, da sie sich die Entwickler auf die Konsolen konzentrieren wollen.

Laut Kotaku soll Rockstar noch weitere Pläne für ein Remaster einiger Klassiker haben, wie zum Beispiel Red Dead Redemption. Ob diese Pläne in die Tat umgesetzt werden hängt aber davon ab, wie erfolgreich der Verkauf der GTA-Remaster ausfällt.