Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iOS 16.4 und Co. veröffentlicht: Apple versteckt ein Bonbon für PS5-Nutzer

iOS 16.4 und Co. veröffentlicht: Apple versteckt ein Bonbon für PS5-Nutzer

Wer ein iPhone hat kann jetzt den PS5-Controller direkt anschließen und verwenden. (© GIGA)
Anzeige

Nutzerinnen und Nutzer eines Apple-Gerätes dürfen jetzt zahlreiche Updates für iPhone, iPad, Mac und Co. installieren, denn iOS 16.4 und weitere Aktualisierungen stehen zur Verfügung. Wer eine PS5 hat, freut sich zudem über den Support eines wichtigen Zubehörs.

Update vom 28. März: In den letzten Stunden veranstaltetet Apple ein wahres Update-Feuerwerk, denn ab sofort können iPhone,- iPad-, Mac-, Apple-TV- und Apple-Watch-Nutzer ihre Geräte auf die jeweils neueste Systemversion aktualisieren. Apple stellt somit iOS 16.4, iPadOS 16.4, macOS 13.3, tvOS 16.4 und watchOS 9.4 zum Download und zur Installation zur Verfügung.

Wer eine PlayStation 5 besitzt und sich den neuesten Profi-Controller gegönnt hat, für den versteckt Apple noch eine ganz besonders süße Überraschung. Ab sofort kann nämlich der neue PlayStation 5 DualSense Edge Wireless Controller mit dem iPhone, iPad, Mac oder auch Apple TV verbunden werden. Voraussetzung dafür sind die entsprechenden System-Updates (Quelle: MacRumors).

PS5 DualSense Edge Controller
PS5 DualSense Edge Controller
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.06.2024 06:31 Uhr

 

Natürlich können Apple-Nutzer für den Spielspaß auch direkt den neuen Profi-PS5-Controller kaufen. Kostenpunkt circa 240 Euro (bei Amazon ansehen).

Originalartikel:

Wenn Apple den „Release Candidate“ für ein in Arbeit befindliches Update veröffentlicht, kann dies nur bedeuten, dass alsbald die Veröffentlichung kurz bevorsteht. Im aktuellen Fall könnt ihr also spätestens nächste Woche mit dem Release von iOS 16.4 fürs iPhone und iPadOS 16.4 fürs iPad rechnen.

Anzeige

iOS 16.4 fürs iPhone: Release folgt spätestens nächste Woche

Ganz konkret dürfte Dienstag, der 28. März, der wohl späteste Termin für eine Veröffentlichung von iOS 16.4 sein. Zu diesem Zeitpunkt steht nämlich der Release von „Apple Music Classical“, der neuen Streaming-App für klassische Musik aus dem Hause des iPhone-Herstellers an. Die App läuft zwar auch noch unter iOS 15.4, doch ein gemeinsamer Release wäre absolut typisch für Apple.

Anzeige

Über die zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen berichteten wir bereits in einem anderen Artikel zu iOS 16.4. Allerdings haben sich im „Release Candidate“ von iOS 16.4 noch zwei Hinweise auf neue Hardware im Code versteckt.

Im Code versteckt: Hinweise auf neue Apple-Kopfhörer

So werden im iPhone-Update bisher unbekannte AirPods mit der Modellnummer A3048 erwähnt, ferner findet eine neue Ladehülle mit der Nummer A2968 Erwähnung (Quelle: @aaronp613). Eigentlich wären neue Modelle für Apples Produktzyklus aber noch zu früh, daher steht eine Vermutung im Raum. Eventuell handelt es sich um ein aktualisiertes Modell, welches statt auf Lightning endlich auf USB-C setzt.

Anzeige

Ein neues Plus-Modell der Beats Studio Buds wird gleichfalls erwähnt:

Beats Studio Buds: Das Design

Doch die AirPods sind nicht die einzigen Kopfhörer von Apple, die sich innerhalb von iOS 16.4 versteckt haben. So finden die Redakteure von 9to5Mac Hinweise auf neue Ohrhörer von Beats. Konkret soll es sich um die „Beats Studio Buds+“ handeln. Eine verbesserte Variante des ursprünglich im Jahr 2021 auf den Markt gekommenen Modells. Anstatt eines proprietären Beats-Chips soll die Plus-Variante endlich einen richtigen Apple-Chip erhalten.

Im Ergebnis dürften die neuen „Beats Studio Buds+“ ähnlich komfortabel wie AirPods zu benutzen sein – Stichpunkt automatischer Gerätewechsel und mehr. Ein Zeitpunkt für die Veröffentlichung der neuen Kopfhörer ist noch nicht bekannt.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige