Mittlerweile wurden schon so gut wie alle Details zum neuen iPhone 12 seitens der Gerüchteküche verraten, ab und zu überrascht uns dann aber doch noch eine Meldung. Wie auch jetzt hinsichtlich des Gehäuses des Apple-Handys.

 

iPhone 2020

Facts 

Das bekannte japanische Apple-Blog Mac Otakara hatte Zugriff auf Mockups des iPhone 12 und iPhone 12 Pro in allen Größen. Hierbei handelt es sich um nicht funktionstüchtige Attrappen, also 3D-Modelle, die jedoch die Größe und weitere, äußere Details auf Grundlage enttarnter Konstruktionszeichnungen zeigen. Entsprechend fällt der Blick auf alle vier Modelle: iPhone 12, iPhone 12 Max, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max. Etwas verwunderlich: Die ersten drei Mockups bestätigen die zu erwartenden Displaygrößen (5,4 und 6,1 Zoll), jedoch das iPhone 12 Pro Max scheint weiterhin nur ein 6,5 statt eines 6,7 Zoll Bildschirms zu besitzen. Eine kleine Ungereimtheit, der wir aber aktuell keine große Bedeutung beimessen.

Neues iPhone SE: Jetzt bei Amazon bestellen

iPhone 12: SIM-Karte wechselt Position im Gehäuse

Wichtiger: Die Attrappen scheinen ein bisher unbestätigtes Gerücht hinsichtlich der SIM-Karte zu bekräftigen. Der Slot dafür wandert nämlich von der rechten auf die linke Seite des Apple-Handys, und sitzt nun unterhalb der Lautstärke-Tasten. Apple dürfte diese Änderungen wohl vornehmen, weil die Integration des 5G-Modems dies kurzerhand erforderlich macht. Bekanntlich sollen alle Varianten des iPhone 12 im neuen Mobilfunknetz unterwegs sein und eine entsprechende Unterstützung bieten. Ebenfalls bestätigen die 3D-Modelle die Beibehaltung des Lightning-Anschlusses, USB-C spielt für Apple beim iPhone keine Rolle, auch in Zukunft bleibt dies so – wir berichteten.

Was bringt eigentlich 5G? GIGA informiert:

5G Fragen & Antworten: Handy JETZT schon kaufen?

Vorschau und Vorstellung der neuen Apple-Handys

Alle neuen iPhones erhalten ein kantigeres Design, dem iPhone 5 beziehungsweise der aktuellen Formensprache des iPad Pros nicht unähnlich. Deutliche Unterschiede gibt es bei den Kameras – iPhone 12 (5,4 Zoll) und iPhone 12 Max (6,1 Zoll) behalten das Setup mit einer Dualkamera bei, die Pro-Modelle bekommen zusätzlich zur bereits vorhandenen Triple-Kamera noch den LiDAR-Scanner vom iPad Pro, nützlich für AR-Anwendungen. Nicht wie bisher im September, sondern etwas später im Oktober will Apple die neuen Handys vorstellen, so die Gerüchteküche. Die Ursache ist hierfür in den Widrigkeiten der Corona-Pandemie zu suchen.