Hat Lightning bei Apple noch eine Zukunft? Die Frage ist berechtigt, denn USB-C setzt sich wohl weiter durch, wie neueste Erkenntnisse der Gerüchteküche nahelegen – das nächste Apple-Gerät mit dem standardisieren Anschluss steht schon in den Startlöchern.

 

10,5 Zoll iPad Air (2019)

Facts 
10,5 Zoll iPad Air (2019)

Apples iPad Air integriert auch in der aktuell dritten Generation noch den althergebrachten Lightning-Anschluss. Wie das japanische Apple-Blog Mac Otakara nun aber erfahren haben will, wird Apple diesen wohl in der kommenden vierten Generation durch USB-C ersetzen. Entsprechende Informationen stammen aus Apples Zulieferkreisen in China. Laut Mac Otakara basiere das neue iPad Air zudem auf dem iPad Pro mit 11-Zoll-Display. Frühere Gerüchte sprachen schon von einem ominösen neuen iPad mit einen solchen Display.

Doch lieber gleich das iPad Pro? Jetzt auch bei Amazon

iPad Air 2020 mit USB-C: Was können wir von Apple erwarten?

Weiter Berichte versprachen zuvor ein Display mit neuer Mini-LED-Technik und einem Touch-ID-Sensor unter dem Bildschirm. Demzufolge könnte das neue iPad Air ein Vollformat-Display besitzen, verzichtet auf den Homebutton, erhält dennoch aber kein Face ID (Gesichtserkennung) – alles denkbar, momentan aber auch spekulativ. Zeigen könnte uns Apple das neue iPad Air übrigens schon in der zweiten Jahreshälfte, beispielsweise im Herbst 2020. Entweder zeitgleich mit den neuen iPhones oder aber später im Jahr.

Was ist eigentlich USB-C genau? Wir erklären es euch:

USB Typ C: Stecker und Standards einfach erklärt

Apples Zukunft: USB-C oder Lightning?

Zurück zur Eingangsfrage: Würde diese jüngste Entwicklung aber auch das baldige Ende von Lightning bedeuten? Kurz- bis mittelfristig wohl nicht, denn sowohl das kommende iPhone 12, als auch ein Update des iPad mini sollen weiterhin auf Lightning setzen – da sind sich die Experten einig. Generell soll es wohl nie ein iPhone mit USB-C geben, denn im nächsten Jahr will Apple Gerüchten zufolge sogar ein komplett kabelloses iPhone vorstellen.

Mit so einem iPad rechnen wir aber aktuell noch nicht – leider:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
iPad knickt ein: Tablet-Revolution bei Apple – so könnte sie aussehen

Ergo: Es bleibt wohl auch in Zukunft bei der mehrgleisigen Strategie. USB-C allein für alle Macs und Teile des iPad-Portfolio. iPhones und günstige iPads verwenden weiterhin Lightning. Die Zukunft könnte am Ende aber gar komplett auf derartige Anschlüsse verzichten. Für die Nutzer bedeutet dies in einigen Jahren vielleicht die Abschaffung des heutigen „Kabel-Chaos“.