Wenn in einigen Monaten das neue iPhone 12 von Apple vorgestellt wird, dann dürfen sich Käufer über zwei neue Display-Größen freuen. Das kleinste Modell dürfte dabei für viele Kunden einen großen Traum erfüllen, denn Apple hat endlich ein Einsehen und macht Kleines ganz groß.

 

iPhone 2020

Facts 

Gerüchteküche und Apple-Experten sind sich einig: Das iPhone 12 gibt's im Herbst in drei Bildschirmgrößen: 5,4; 6,1 und 6,7 Zoll. Besondere Aufmerksamkeit verdient dabei das kleinste Modell, denn endlich „schrumpft“ mal wieder ein neues iPhone und Anhänger kompakter Handys werden frohlocken.

Passend zum Thema auf GIGA: iPhone 12 ist eine Verführung: Bei diesem Apple-Handy werde ich schwach – die aktuelle Wochenend-Kolumne

Die Freude ist berechtigt, wie neue Bilder offenbaren. Im Forum von MacRumors gibt's nämlich neue Vergleichsbilder zu bestaunen. Der Nutzer „iZac“ teilt darin Fotos von einem sogenannten „Dummy“ des iPhone 12 mit 5,4-Zoll-Bildschirm. Dabei handelt sich um täuschend echte Modelle eines Handys, die jedoch an sich funktionslos sind, allein nur das Design widerspiegeln. Kurzum: Attrappen. Die werden übrigens oftmals von Hüllenherstellern als Vorlage für ihre Taschen genutzt.

Dank Steuersenkung noch günstiger: Neues iPhone SE bei Amazon

iPhone 12: Das Kleinste ist Apples größte Überraschung

Im Vergleich sehen wir dann das iPhone 12 mit einem originalen iPhone SE und einem iPhone 7. Letzteres entspricht in der Größe bekanntlich ja in etwa einem iPhone 8, was wiederum Basis für das aktuelle iPhone SE ist. Das neue iPhone 12 positioniert sich offensichtlich zwischen den beiden älteren Modellen und ist doch näher am alten iPhone SE als gedacht, iZac gibt zu Protokoll: „Von der Handhabung her kann ich sagen, dass sie sich etwas gestreckter anfühlt als das SE, welches sich einfach sehr bequem in meine Hand schmiegt. Aber, obwohl es näher am 7er ist, möchte ich anmerken, dass es sich viel handlicher anfühlt, weil das quadratische Profil und die flache Seite es einem erlauben, das Gerät tatsächlich zu greifen.“

Kurz gesagt: Das alte, wegen seiner kompakten Abmessungen bis heute geschätzte iPhone SE, bekommt wohl mit dem neuen iPhone 12 mit 5,4-Zoll-Bildschirm endlich einen echten Nachfolger.

Die harten Fakten sind da im Vergleich zwar interessant, aber weitaus weniger aussagekräftig als der obere Erfahrungsbericht. Wer es dennoch genau wissen möchte: Nachgemessen ist das iPhone 12 circa 6 mm breiter als das iPhone SE und 3 mm schmaler als ein iPhone 7. Zudem ist er Neuling circa einen Millimeter dicker als das SE.

Und so schneidet das aktuellen iPhone SE bei uns im Test ab:

iPhone SE (2020) im Test: Ein kleines Energiebündel

Nicht mehr ganz so klein: Der Preis des iPhone 12

Nur beim Preis müssen bisherige iPhone-SE-Nutzer sich auf ein anderes Niveau einstellen. Stimmt der Bericht von Anfang Mai, dann wird das kleinste Modell 649 US-Dollar kosten – immerhin 50 Dollar günstiger als das bisherige iPhone 11. Das kostet bei Apple momentan hierzulande mit gesenkter Mehrwertsteuer 778,85 Euro. Mit etwas Glück reduziert sich der Betrag fürs iPhone 12 dann entsprechend auf circa 730 Euro – natürlich noch immer teurer als ein iPhone SE (aktuell etwas über 460 Euro).

Noch eine wichtige Anmerkung: Auf den Bildern des Dummy ist eine Triple-Kamera zu erkennen. Die wird das Modell mit 5,4-Zoll-Bildschirm aber wohl nicht besitzen, es bleibt bei der Dual-Kamera. Allein die beiden Pro-Modelle (6,1 und 6,7 Zoll) werden wohl über das „dreiäugige“ Kameramonster verfügen.