Wann kann denn nun mit dem Release des künftigen iPhone SE 3 gerechnet werden? Ein anerkannter Experte und Insider scheint Apples Zeitplan zu kennen und verspricht eine Vorstellung noch im Frühjahr.

 
Apple
Facts 

Update vom 20.Januar 2022: Die Veröffentlichung des iPhone SE 3 rückt in greifbare Nähe, doch bis April werden wir uns wohl noch gedulden müssen. Ging man bisher von März 2022 aus, so konkretisiert Apple-Insider und Display-Experte Ross Young den Release-Zeitraum (Quelle: Ross Young).

Ihm zufolge startet zwar die Produktion bereits im März, eine Vorstellung dürfte somit auf die zweite Hälfte des April, eventuell auch Anfang Mai fallen. Bedeutet: Ausgeliefert an die Kundinnen und Kunden wird Ende April oder halt im Mai. Lange dauert es demnach aber nicht mehr.

Originalartikel:

Laut den Insidern von Trendforce wird Apple noch in den ersten drei Monaten des Jahres 2022 das iPhone SE der dritten Generation vorstellen. Die Branche geht demnach stark von einem Release Ende März aus (Quelle: Trendforce).

iPhone SE 3 kommt im Frühjahr

Das neue Smartphone wird erneut der Mittelklasse zugeordnet und soll über ein 5G-Modem verfügen. Für Apple wäre es dann das günstigste Handy mit 5G im Portfolio. Ferner werden für die zweite Jahreshälfte vier neue iPhones vorhergesagt. Im Wortlaut:

„Was die Produktentwicklung betrifft, so hält Apple an dem Plan fest, das iPhone SE der dritten Generation im ersten Quartal 22 und vier Modelle einer neuen Serie im zweiten Halbjahr 22 auf den Markt zu bringen. Es wird erwartet, dass das iPhone SE der dritten Generation ein wichtiges Instrument sein wird, das Apple hilft, sich im Marktsegment der 5G-Smartphones der Mittelklasse zu etablieren. Das Produktionsvolumen für 2022 wird auf 25-30 Millionen Einheiten geschätzt.“

Aber: Neues Apple-Design gibt es nicht

Wer jetzt schon frohlockt, sollte seine Vorfreude aber im Zaum halten. Denn nach dem, was man jetzt schon weiß und unter anderem von Insidern wie Ming-Chi Kuo schon bestätigt wurde, fallen die Änderungen zur aktuellen zweiten Generation eher versteckt aus. So bleibt es beim aktuellen Design, angelehnt am längst abgekündigten iPhone 8. Ergo: Fetter Displayrahmen, Homebutton und damit auch Touch ID bleiben uns erhalten.

Das aktuelle Modell des iPhone SE bei uns im Test:

iPhone SE (2020) im Test: Ein kleines Energiebündel Abonniere uns
auf YouTube

Neu sind hingegen das schon erwähnte 5G-Modem und wahrscheinlich mit dem Apple A15 auch der aktuelle Chip von Apple. Langsam wird das iPhone SE also in keinem Fall, eher das schnellste iPhone nach alter Bauart.

Ein wirklich neues Gehäuse und ein größeres Display wird's dagegen frühestens 2023, eher erst 2024 geben. Wer darauf spekulierte, muss sich noch gedulden oder umorientieren. Beispielsweise alternativ ein iPhone 11 oder iPhone 12 kaufen.