Gerüchte und uneindeutige Aussagen führten die vergangenen Monate zu Uneinigkeit darüber, ob es in Cyberpunk 2077 nun Mikrotransaktionen geben wird oder nicht. In einem sehr klaren Statement äußern sich die Entwickler nun dazu.

 

Cyberpunk 2077

Facts 
Cyberpunk 2077

Wird Cyberpunk 2077 nun Mikrotransaktionen haben?

In einem kurzen Twitter-Thread lassen die Zuständigen für den offiziellen „Cyberpunk 2077“-Account ihre Frustration über Falschmeldungen und Missverständnisse heraus. Die vergangenen Monate über kam es nämlich immer wieder zu Meldungen im Internet, die es so klingen ließen als gäbe es Mikrotransaktionen im „Cyberpunk 2077“-Hauptspiel, oder sie ließen diese Frage vage im Raum stehen.

Ein Twitter-User teilte in einem Kommentar seine Vorfreude auf das Spiel, bat CD Project Red jedoch auch Cyberpunk 2077 frei von In-Game-Käufen zu lassen. Schnell gab der Twitter-Account von Cyberpunk 2077 eine deutliche Antwort darauf: Es wird keine Mikrotransaktionen in Cyberpunk 2077 geben.

Eine andere Geschichte sei der Online-Multiplayer, in dem wird es ein paar wenige In-Game-Kaufoptionen geben. Auch hier will man eure Geldbeutel jedoch „mit Respekt behandeln“ wie es hier heißt:

„Nichts hat sich geändert. Cyberpunk 2077 ist ein Single-Player-Spiel ohne Mikrotransaktionen. Ein Mal kaufen. Keine Tricks. Glaubt nicht dem Clickbait.“

„Cyberpunk Multiplayer / Online, ein anderes Projekt, wird ein paar Mikrotransaktionen haben, das das haben wir bereits vor einem Jahr gesagt. Ihr könnt von uns, wie immer, erwarten, dass wir euer Geld mit Respekt behandeln.“

Damit dürften alle Unklarheiten wohl ein für alle Mal aus dem Weg geräumt sein. Cyberpunk 2077 soll eine einmalige Investition sein, ohne dass ihr für weiteren Schnick-Schnack echtes Geld ausgeben müsst. Wie die erwähnten Mikrotransaktionen im Online-Spiel aussehen werden, bleibt abzuwarten. Es könnte sich hierbei um rein kosmetische Zusatzinhalte handeln, was aber zu diesem Zeitpunkt auch reine Spekulation ist.