In Deutschland hat ein neuer Streaming-Anbieter seine digitalen Pforten geöffnet. Hier können Nutzer sich zahlreiche Spielfilme und Dokumentationen via Videostream anschauen – und das vollkommen kostenlos und legal. Wie das geht und für wen der neue Dienst einen Blick wert ist – das erklärt euch GIGA.

Popcorntimes: Neuer deutscher Streamingdienst bietet Filme kostenlos als Stream an

Videostreaming erfreut sich bereits seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Während Netflix, Amazon und Sky ihr Angebot nur Nutzern anbieten, die für das entsprechende Abo bezahlen, gibt es auch viele Plattformen, auf denen selbst aktuelle Kinofilme kostenlos angeschaut werden können. Dass viele dieser Webseiten inzwischen schlichtweg ein illegales Angebot bereitstellen, dürfte wahrscheinlich nur wenige wundern.

Amazon Prime 30 tage kostenlos testen

Wir verraten euch, was ihr beim Videostreaming beachten solltet: 

Filmstreams im Internet: Was ist legal? Was nicht?

Beim neuen Streaminganbieter Popcorntimes ist das nicht der Fall. Das Portal aus München hat just seine Webseite online genommen und bietet auf dieser zahlreiche Dokumentationen und Spielfilme vollkommen kostenlos an – und das legal. Denn im Gegensatz zu anderen dubiosen Webseiten arbeitet Popcorntimes laut eigener Aussage mit Filmverleihern und Rechteinhabern zusammen, bevor die Filme ins Programm aufgenommen werden. Echte Blockbuster sucht man jedoch weitestgehend vergebens. Popcorntimes fokussiert sich bei seinem Angebot auf zahlreiche Klassiker aus den Anfängen der Filmgeschichte.

So findet sich in der Sammlung auch der Film 20.000 Meilen unter dem Meer – ein amerikanischer Stummfilm aus dem Jahre 1916. Auch Filme von und mit Charlie Chaplin findet man in der Auswahl wieder, wenn man lang genug sucht. Auch wenn der Fokus auf Klassikern liegt, sind dennoch aktuellere Filme im Katalog vorhanden, darunter etwa Abraham Lincoln vs. Zombies, der 2012 in die Kinos kam.

Echte Hochkaräter, wie man sie beispielsweise bei Netflix findet, wird Popcorntimes wahrscheinlich nicht zeitnah ins Programm nehmen können: 

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Netflix verrät endlich Top 10: Das sind die erfolgreichsten Filme des Streamingdienstes

Popcorntimes: So finanziert sich der Streamingdienst

Wie viele kostenlose Angebote finanziert sich auch Popcorntimes mit der Einblendung von Werbung. Damit soll die Plattform am Leben erhalten, aber auch Filmproduzenten und -verleiher bei der Monetarisierung und Erhaltung alter Filme unterstützt werden. Wenn möglich bietet Popcorntimes seine Filme auch in HD-Qualität an – und die kann sich unserer ersten Einschätzung nach sehen lassen.

Im Laufe des Jahres will Popcorntimes das Angebot weiter ausbauen und somit eine Art digitales Filmarchiv aufbauen. Was der Streamingdienst nebst einem größeren Angebot unserer Meinung nach auf jeden Fall auch gebrauchen könnte, ist eine Suchfunktion. Vorerst sind die einzelnen Genres, sowieso die Kategorien „Top Filme“ und „Neu im Programm“ die einzigen Möglichkeiten, um den Katalog zu filtern.