Kommende Smartphones, die ab Ende 2022 erscheinen, werden mit einem neuen Prozessor ausgestattet sein. Die Vorstellung soll in diesem Jahr sogar früher stattfinden, als bisher erwartet wurde. Das wird auch für potenzielle Kunden beim Samsung Galaxy S23 interessant.

 
Samsung Electronics
Facts 

Snapdragon 8 Gen 2 wird früher vorgestellt

Der Snapdragon 8+ Gen 1 ist noch gar nicht so lange auf dem Markt, doch Qualcomm hat schon jetzt das nächste große Event angekündigt. Schon am 14. November 2022 beginnt der „Snapdragon Tech Summit 2022“. Das sind etwa zwei Wochen früher als im vergangenen Jahr. Im Fokus dürfte der Snapdragon 8 Gen 2 stehen, der in allen neuen High-End-Smartphones in der ersten Jahreshälfte 2023 verbaut sein wird. So auch im Galaxy S23, denn Samsung will wohl endlich auf den eigenen Exynos-Chip in Deutschland verzichten und nur den SoC von Qualcomm verbauen.

Schon beim Galaxy S22 hat sich gezeigt, dass der Samsung-Exynos nicht mit dem Qualcomm-Chip mithalten kann. Beim Snapdragon 8+ Gen 1 wurden die Unterschiede noch deutlicher. Der Qualcomm-Prozessor wird nicht so heiß und muss entsprechend nicht so früh gedrosselt werden. Da Samsung nicht aufholen kann und erst für 2025 mit dem Galaxy-Prozessor einen komplett eigenen SoC für Smartphones entwickelt, wird das zunächst eine gute Übergangslösung. So heißt es zumindest in der Gerüchteküche.

Im Samsung Galaxy S22 Ultra arbeitet noch ein Exynos-Prozessor:

Samsung Galaxy S22 Ultra im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Gibt es noch mehr von Qualcomm?

Neben dem Snapdragon 8 Gen 2 könnte auch was für die Mittelklasse dabei sein. Der Snapdragon 7 Gen 2 beispielsweise. Mit einer kleineren Fertigung könnte die Hitzeentwicklung im Vergleich zum Vorgänger sinken und der Chip für viele Smartphone-Hersteller interessant werden. Der Gen 1 wurde nämlich gemieden und stattdessen auf einen älteren Prozessor gesetzt.

Ansonsten müssen wir uns überraschen lassen, was Qualcomm alles vorstellt. Die Erwartungen sind groß, denn Samsung hängt technologisch zurück und Qualcomm gibt aktuell richtig Gas. Für uns bedeutet das, dass alle neuen Smartphones ab 2023 deutlich besser werden und sich nicht mehr so stark erhitzen.