Sony hat sich eine neue Technologie patentieren lassen. Mit dieser könnte das Unternehmen künftig auf eine gruselige Funktion setzen, die sich aber als durchaus lustig und hilfreich auf der PlayStation herausstellen könnte.

 

PlayStation 5

Facts 

PS5: Bekommt der Controller eine zusätzliche Funktion?

Die soziale Interaktion über das Gaming wird heutzutage ein immer größerer Teil des Lebens, insbesondere aufgrund der andauernden Pandemie. Videospielunternehmen scheinen aufgrund dessen verstärkt in Technologien zu investieren, die es den Spielern möglich macht, mehr und besser miteinander zu kommunizieren. Sonys jüngste Partnerschaft mit Discord ist Beweis dafür, dass das Unternehmen die soziale Interaktion durch Spiele als sehr wichtig einschätzt.

Nun ist ein Patent aufgetaucht, das eine potenzielle Technologie für den PS5-Controller zeigt, welche die Gesichtserkennung in den Fokus stellt. Der Controller soll eure Mimik über eine eingebaute Kamera erfassen und in ein Emoji übersetzen können, die ihr an andere Spieler verschicken könnt.

(Bild: GameRant)

Das Patent selbst zielt darauf ab, eine Kamera im Controller zu nutzen, die es ihm ermöglicht, Bilder von euch zu machen. Eure Mimik soll dabei erfasst, anschließend daraus ein passender Ausdruck abgeleitet. Aus einer Liste von Emojis wird dann das passende ausgewählt und dementsprechend weitergeleitet.

Diese Technologie könnte dabei helfen, das Gefühl zu erzeugen, mit anderen Menschen im Raum zu sein sowie schnell und effizient zu kommunizieren. Auch für beeinträchtigte Menschen könnte das nützlich sein, um eine viel größere Zugänglichkeit zu erreichen oder das Kommunizieren zu vereinfachen, wenn das Tippen über einen Controller oder andere Geräte schwierig ist.

Den DualSense-Controller bekommt ihr auch in anderen Farben:

DualSense Cosmic Red & Midnight Black Reveal Trailer | PS5

Was würdet ihr davon halten? Gruselig, dass Fotos von euch gemacht werden könnten? Oder seht ihr das als nette Funktion, um das Gaming noch persönlicher zu machen? Besucht uns gerne auf Facebook und schreibt uns eure Meinung dazu in die Kommentare.