Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. VW verabschiedet sich: Diese Art Auto steht auf der Abschussliste

VW verabschiedet sich: Diese Art Auto steht auf der Abschussliste

Mit dem T-Roc sägt VW ein Modell ab, das so vielleicht niemals zurückkommt. (© Volkswagen AG)

VW sägt den T-Roc mit Faltdach ab. Wenn ab 2025 die neue Version des kompakten SUVs vom Band rollt, wird es keinen Cabrio-Ableger mehr geben. Für Volkswagen steht damit das Ende einer Ära an.

 
Volkswagen
Facts 

T-Roc: VW macht 2025 Schluss mit Cabrios

Das Modell T-Roc gehört seit Jahren zu den beliebtesten Fahrzeugen von VW. Doch das gilt nur für die klassische Karosserie mit starrem Dach. Die Cabrio-Version – angekündigt erst im Jahr 2019 – fristete zuletzt ein Schattendasein. 2025 verfrachten die Wolfsburger sie nun aufs Abstellgleis, wie VW bestätigt hat (Quelle: Spiegel).

Anzeige

Damit endet nicht nur die Zeit, in der das Kompakt-SUV als Cabriolet angeboten wurde. Denn der T-Roc ist allgemein der letzte Pkw unter der VW-Marke, der noch wahlweise mit Faltdach angeboten wird. Nach 75 Jahren endet somit auch die Ära der Cabrios bei den Wolfsburgern. Der Grund dafür ist einleuchtend.

„Cabriolets sind zu einem Nischenprodukt geworden“, erklärt ein VW-Sprecher gegenüber dem Spiegel. Mit anderen Worten: Während sich der normale T-Roc etabliert hat und gut verkauft, haben zu wenige Kunden Interesse an der Cabrio-Variante. Es lohnt sich für Volkswagen wohl schlicht nicht, eine Auswahl zu bieten.

Anzeige

Ein Blick auf die jüngsten Verkaufszahlen unterstreicht das: Zwischen Januar und November 2023 wurde das Kompakt-SUV stolze 190.000 Mal in Europa verkauft. Allerdings entfallen davon nicht einmal 12.000 verkaufte Modelle auf die Cabrio-Version.

Cabrios mögen keine Zukunft bei VW haben, doch die gute alte GTI-Marke bleibt erhalten:

ID.GTI: VW wird auch in der Sportversion elektrisch
ID.GTI: VW wird auch in der Sportversion elektrisch

In Deutschland steht der T-Roc an zweiter Stelle hinter dem Verkaufsschlager Golf – und sogar vor dem Tiguan, der inzwischen als VWs weltweit erfolgreichstes Modell gilt (Quelle: Statista). Apropos Golf: Dessen letzte Cabrio-Version ist bereits 2016 vom Band gelaufen. Dass VW sich vom Faltdach schrittweise abwendet, ist also keine ganz neue Entwicklung.

Anzeige

Den Anfang bei den Wolfsburgern machte – wie sollte es anders sein – der Käfer: Ab 1949 wurde die Cabrio-Variante von Hebmüller im Auftrag von VW gebaut. Heute ist das Ur-Cabrio von VW weit mehr wert als ein gewöhnlicher Oldtimer-Käfer.

 Cabrio-Aus: Hat das Faltdach eine Chance auf Rückkehr?

Wie es für die Karosserieform Cabriolet bei Volkswagen weitergeht, ist noch offen. Ein endgültiger Abschied für alle Zeiten ist das Aus für den T-Roc Cabrio jedenfalls nicht. Aber: „Im Moment ist aber kein neues Cabriolet geplant“, so der VW-Sprecher. Wer unbedingt eins haben will, sollte sich also zeitig den aktuellen T-Roc genauer anschauen.

Anzeige