WhatsApp kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus. Nun wurde bekannt, dass eine einzige Nachricht einen kompletten Gruppenchat unbrauchbar machen kann. Das Problem soll gelöst sein – einige WhatsApp-Nutzer müssen aber trotzdem aktiv werden.

 

WhatsApp

Facts 

WhatsApp: Eine Nachricht macht einen Gruppenchat unbrauchbar

WhatsApp ist der größte Messenger der Welt und vermutlich genau deswegen Ziel von verschiedensten Angriffen. Eine IT-Sicherheitsfirma hat nun eine Lücke öffentlich gemacht, die für böse Überraschungen gesorgt hat. Demnach konnten Angreifer mit einer einzigen Nachricht einen Gruppenchat komplett unbrauchbar machen. Die App ist durch den Angriff abgestürzt und die Daten aus dem Chat waren verloren. Da Facebook die Lücke mittlerweile geschlossen hat, hat die IT-Sicherheitsfirma das Problem öffentlich gemacht – berichtet Forbes. Wichtig ist, dass die WhatsApp-Nutzer die App auf den neuesten Stand bringen. Wer mit einer alten WhatsApp-Version unterwegs ist, ist weiterhin betroffen und könnte bei einer solchen Nachricht angegriffen werden.

Die Gruppenfunktion von WhatsApp steht nicht zum ersten Mal im Fokus der Berichterstattung. Vor einiger Zeit konnten Nutzer ohne Einwilligung in Gruppen eingeladen und dort mit Werbung zugekleistert werden. Erst kürzlich hat WhatsApp eine Funktion integriert, mit der man festlegen kann, wer einen in eine Gruppe einladen kann. Wie das funktioniert, erklärt euch GIGA in diesem Artikel.

Lerne WhatsApp besser kennen:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest

WhatsApp: Kein Schutz gegen Stalking

Während die oben genannte WhatsApp-Lücke mit einem einfachen Update der App beseitigt werden kann, ist das Stalking der Nutzer über eine andere App weiterhin möglich – und kann im aktuellen Zustand auch nicht verhindert werden. Ob sich das noch ändern wird, steht in den Sternen. GIGA hat das Problem in diesem Artikel zusammengefasst.