WhatsApp hat einen beeindruckenden Meilenstein erreicht, über den sich Facebook zu Recht freut. Die Zahl wirkt aber auch erschreckend, wenn man bedenkt, welche Macht einem einzelnen Unternehmen damit überlassen wird.

 

WhatsApp für Android

Facts 

WhatsApp hat nun zwei Milliarden Nutzer weltweit

WhatsApp ist der beliebteste Messenger der Welt – das schreiben wir immer. Doch wie viele Menschen nutzen WhatsApp wirklich im Jahre 2020? Das hat das Unternehmen nun offiziell erklärt. Weltweit sind es nun über zwei Milliarden aktive Nutzer. Damit erreicht WhatsApp jeden vierten Menschen auf der Welt. Im Jahre 2017 war es noch eine Milliarde, 2018 konnte WhatsApp über 1,5 Milliarden aktive Nutzer vermelden. Jetzt sind es zwei Milliarden – Tendenz steigend. Denn auch wenn bei uns mittlerweile fast jeder ein Handy hat und WhatsApp nutzt, gibt es weltweit noch viele Regionen, wo Smartphones mit Zugang zum Netz nicht selbstverständlich sind.

Facebook ist sich der Macht von WhatsApp selbst deutlich bewusst, sodass nicht nur einfach die zwei Milliarden Nutzer gefeiert werden, sondern die Privatsphäre in den Fokus gerückt wird. Im offiziellen Blog wird darauf hingewiesen, dass die Sicherheit bei der Kommunikation einen sehr hohen Stellenwert hat und die standardmäßig aktivierte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nicht zu knacken ist. Private Anrufe und Videochats können demnach nicht abgehört werden – auch nicht von WhatsApp. Es werden keine Kompromisse beim Datenschutz eingegangen.

Das aktuell beliebteste Smartphone bei Amazon

Diese WhatsApp-Tipps muss man sich anschauen:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest

WhatsApp: Die einzige Wahl?

Die Gründer von WhatsApp, die den Konzern mittlerweile verlassen haben, da sie nie Werbung im Messenger sehen wollten, hatten immer das Ziel die einfachste Möglichkeit zur Kommunikation zu bieten – ohne viel Schnickschnack. Und das gilt auch heute noch. Zwar hat Facebook seit der Übernahme von WhatsApp immer wieder neue Funktionen eingeführt, die man teilweise von anderen Apps und Messengern kennt, man lässt sich aber sehr viel Zeit mit der Umsetzung. Genau das dürfte auch das Erfolgsgeheimnis sein. WhatsApp kann im Grunde jeder bedienen, das Unternehmen ist schon ewig dabei und hat seitdem durchgängig Erfolg. Da spielt es scheinbar auch keine Rolle, wenn hier und da mal ein Skandal auftaucht. Wenn man einmal in WhatsApp mit den Freunden und der Familie verbunden ist, gibt es im Grunde keinen Ausweg mehr.