Eigentlich sind es Windows-10-Nutzer gewohnt, dass sie jedes Jahr zwei Feature-Updates erhalten, die neue Funktionen einführen, Menüs umstrukturieren – oder aber frische Designs etablieren. Damit könnte jedoch bald Schluss sein, wie ein Insider berichtet. Bricht Microsoft mit seiner Update-Tradition?

 

Windows 10

Facts 

Windows 10: Bald nur noch ein Feature-Update pro Jahr?

Bei Microsoft scheint gerade irgendwie der Wurm drin zu sein. Seit der Veröffentlichung des neuen Mai-Updates beschweren sich viele Nutzer über zahlreiche neue Probleme, die Entwicklung von Windows 10X scheint auch nicht nach Plan zu laufen – und ersten Gerüchten nach soll sich auch der Start des neuen Surface Neo um mehr als ein Jahr verschieben.

Laut eines Insiders scheint Microsoft seinen Fokus nun jedoch erstmal auf die Weiterentwicklung von Windows 10X verlagern zu wollen – ein neues Betriebssystem, das in seinen Grundzügen stark an Windows 10 erinnert, wie wir bereits feststellen konnten:

Windows 10X angetestet: Sieht so die Zukunft von Windows aus?

Doch auch Microsofts Ressourcen sind begrenzt. Um die Personaldecke für die Weiterentwicklung von Windows 10X zu erhöhen, muss an anderer Stelle gespart werden – so zumindest der Insider-Bericht von ZDNet. Um die sich selbst gesteckten Ziele fristgerecht erreichen zu können, sollen laut dem Artikel einige Windows-10-Entwickler stattdessen an Windows 10X arbeiten.

Günstigen Preis für Windows 10 auf Idealo finden

Das könnte auch jedoch dafür sorgen, dass Microsoft seine alte Update-Tradition zu Grabe tragen muss. Statt zwei großen Updates im Jahr könnte es also nur noch eine entscheidende Softwareaktualisierung geben. Die Insiderin geht davon aus, dass Microsoft seinen Update-Plan noch bis zum Herbst 2020 beibehält – wir also noch mit dem klassischen Herbst-Update rechnen können. Das nächste große Update soll es danach jedoch erst im Herbst 2021 geben.

Trendwende bei Windows 10? Microsoft hält sich bedeckt

Microsoft hat die Behauptungen bislang weder dementiert noch bestätigt. Ob überhaupt eine offizielle Stellungnahme erfolgt, darf bezweifelt werden. Am Ende werden wir einfach abwarten müssen, wie sich die Sache weiterentwickelt. Klar ist nur, dass Microsoft gerade ganz schön viel um die Ohren hat. Neben der Entwicklung von Windows 10 und Windows 10X, versucht sich der Branchenriese neuerdings auch als Android-Entwickler. Hinzu kommt der nahende Marktstart der Xbox Series X und auch die Weiterentwicklung der hauseigenen Office-Produkte sollte nicht vernachlässigt werden. Sobald es neue Informationen gibt, wird euch GIGA Bescheid geben.