Windows 10X

Robert Schanze 1

Microsoft hat Windows 10X speziell für faltbare Geräte beziehungsweise für Geräte mit zwei Displays entwickelt. Alle Fakten rund um Windows 10X erfahrt ihr hier auf GIGA.

Was ist Windows 10X? Und was bedeutet das „X“?

Windows 10X ist speziell für Geräte mit zwei Displays gedacht. Ein Beispiel ist Microsofts Dual-Display-Tablet „Surface Neo“. Während das „XP“ in „Windows XP“ für „Experience“ – also für „Erfahrung – stand, soll das „X“ in „Windows 10X“ für „Expression“ – also „Ausdruck“/„Variante“ stehen. Das verdeutlicht, dass es sich um eine leicht abgewandelte Variante von Windows 10 handelt.

  • Windows 10X basiert auf „Windows Core OS“ – dem abgespeckten Windows-Kern.
  • Windows 10X  ist für Dual-Display-Geräte entwickelt worden.
  • Windows 10X soll parallel neben Windows 10 betrieben werden.
  • Es wird keine Option geben, um von Windows 10 auf Windows 10X zu upgraden.
  • Windows 10X ist also NICHT der Nachfolger von Windows 10. (Quelle)

Wie sieht Windows 10X aus? Welche Neuerungen gibt es?

Auf der CES gab es einen „Lenovo ThinkPad X1 Fold“, auf dem Windows 10X installiert war. Hier seht ihr die Bilder dazu (Quelle: Neowin):

  • Das Notebook und damit auch das Betriebssystem lassen sich um 90° gedreht nutzen – quasi wie ein digitales Bilderbuch.
  • Das Startmenü heißt nun anscheinend „Launcher“.
  • Der Power-Button zum Ein- und ausschalten sitzt in der ausklappbaren Taskleiste unten rechts, zusammen mit dem Einstellungs-Symbol.
  • Im normalen Laptop-Modus zeigt der untere Bildschirm anscheinend eine digitale Tastatur an mit Autokorrektur-Vorschlägen, Smileys und GIFs.
  • Es lassen sich aber wohl auch andere Fenster auf dem unteren Bildschirm positionieren.
  • Im Gegensatz zu Windows 10S soll Windows 10X nicht auf Apps aus dem Windows Store beschränkt sein. Win32-Programme würden dann ebenfalls darauf laufen.

Auf welchen Geräten ist Windows 10X installiert?

Das erste Gerät wird Microsofts „Surface Neo“ sein. Das ist ein Tablet mit zwei Displays und einer Größe von 9 Zoll. Weitere Hersteller wie Asus, Dell, HP und Lenovo sollen als Partner folgen, die ähnliche Geräte produzieren. Entweder Geräte mit Dual-Display und/oder solche, die sich falten lassen.

Microsoft Surface Neo: Erster Trailer zum Dual-Screen Notebook mit Windows 10X.

Wann kommt Windows 10X?

Microsoft hat Windows 10X noch nicht fertig entwickelt. Das Betriebssystem wird wahrscheinlich auch nicht mit eigenem Installationsmedium vertrieben werden. Vielmehr wird Microsoft den Herstellern das neue Windows 10X für kompatible Geräte bereitstellen, die sie produzieren. Wir vermuten ein Release im Herbst 2020, da dort das „Surface Neo“ mit Windows 10X auf den Markt kommen soll.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Windows 10X

  • MacBook mit neuem Betriebssystem: Damit hat Apple noch nicht gerechnet

    MacBook mit neuem Betriebssystem: Damit hat Apple noch nicht gerechnet

    Ein MacBook läuft standardmäßig ab Werk mit macOS, heutzutage macOS Catalina. Einem findigen Bastler ist es nun aber gelungen, die erst kürzlich veröffentlichte und derzeit noch sehr frühe Vorschau eines kommenden Microsoft-Systems auf dem ultraflachen Mac zu installieren.
    Holger Eilhard 3
  • Windows 10X vorab ausprobieren: So könnt ihr das neue Betriebssystem jetzt testen

    Windows 10X vorab ausprobieren: So könnt ihr das neue Betriebssystem jetzt testen

    Mit der Ankündigung des Surface Neo stellte Microsoft gleichzeitig auch ein neues Betriebssystem vor: Windows 10X. Die ersten Geräte mit der angepassten Windows-10-Oberfläche sollen eigentlich erst Ende des Jahres verfügbar sein, mit einem Trick kann man Windows 10X jedoch schon jetzt ausprobieren. GIGA zeigt euch, wie es geht. 
    Robert Kohlick 2
* Werbung