Wer sich auf das Xiaomi Mi 10T und Mi 10T Pro freut, wird seine Erwartungen etwas herunterschrauben müssen. Um den Preis des High-End-Smartphones zu senken, müssen wohl so einige Kompromisse eingegangen werden, wie die geleakten technischen Daten enthüllen.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi Mi 10T und Mi 10T Pro: Technische Daten geleakt

Die Gerüchteküche hat es in den letzten Wochen schon angekündigt, nun scheinen wir Gewissheit zu bekommen. Zwei Tage vor der offiziellen Präsentation der neuen Xiaomi-Smartphones ist auf Twitter ein Specsheet aufgetaucht, das alle wichtigen technischen Daten enthüllt. Dort wird vieles bestätigt, was schon länger vermutet wurde. Beispielsweise ein LCD-Panel mit 144 Hertz bei beiden Mi 10T statt eines OLED-Displays. Es ist kein Fingerabdrucksensor mehr unter dem Display verbaut, sondern an der Seite. Es kommt tatsächlich der „alte“ Snapdragon 865 zum Einsatz, statt des neuen Plus-Modells Zudem wird das Mi 10T nur mit 8 GB RAM und 128 GB internen Speicher angeboten. Das Pro-Modell immerhin mit 128 oder 256 GB, aber auch nur mit 8 GB RAM.

Besonders spannend ist die neue Information zum Akku. Das Mi 10T und Mi 10T Pro sollen von Xiaomi jeweils einen 5.000-mAh-Akku spendiert bekommen, der sich aber nur noch mit 33 Watt aufladen lässt. Das geht etwas gegen den Trend, wo mittlerweile über 120 Watt in High-End-Handys möglich gemacht werden. Ansonsten ist natürlich 5G verbaut.

Xiaomi Poco X3 bei Amazon kaufen

Der Smartphone-Geheimtipp von Xiaomi:

Poco X3 vorgestellt: Was das neue Xiaomi-Handy alles so kann

Xiaomi Mi 10T (Pro): Smartphones voller Kompromisse

Man bekommt ein wenig den Eindruck, dass Xiaomi an zu vielen Stellen gespart hat, um den Preis zu senken. Klar, das Mi 10 und Mi 10 Pro waren mit 799 und 999 Euro in Deutschland sehr teuer und das Mi 10T und Mi 10T Pro sollen mit vermutlich 599 und 699 Euro deutlich günstiger werden, aber irgendwie wirkt das Smartphone wie ein Handy, das eher zu Beginn des Jahres hätte erscheinen sollen. Technisch ist es zwar mit der Kamera und dem 144-Hertz-Display auf der Höhe der Zeit, so wirklich High-End ist es aber nicht. Wir sind gespannt, wie Xiaomi uns das Handy am 30. September verkauft. GIGA wird euch informieren.