Günstiges Google-Handy: Beim Pixel 3 Lite könnte Deutschland im Nachteil sein

Kaan Gürayer 1

Dass Google günstigere Versionen des Pixel 3 und Pixel 3 XL im Köcher hat, ist lange bekannt. Neue Informationen geben jetzt einen groben Ausblick, wie viel die beiden Google-Handys am Ende kosten könnten. Smartphone-Nutzer in Deutschland müssen sich unterdessen wohl auf eine Enttäuschung gefasst machen. 

Günstiges Google-Handy: Beim Pixel 3 Lite könnte Deutschland im Nachteil sein

Mit der Preisgestaltung der Pixel-Smartphones hat es Google nicht leicht. Zwar kosten die Geräte nicht mehr als etwa die Konkurrenz von Samsung oder Apple, doch eingefleischte Android-Fans erinnern sich noch zu gut an die Nexus-Zeiten, in denen Nexus 4 und vor allem Nexus 5 neue Maßstäbe in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis setzten und zu Preisen von ab 299 Euro in den Handel kamen. Dass ein Google-Handy heutzutage fast das Dreifache kostet, stößt vielen Nutzern verständlicherweise sauer auf. Die günstigere Varianten des Pixel 3 und Pixel 3 XL könnten diesen Schmerz etwas lindern – zumindest in einigen Teilen der Welt.

Pixel 3 Lite: Modellnummern enthüllt und Preise unter 490 Euro

Wie die Webseite My Smart Price exklusiv berichtet, sollen die Handys bald in Indien auf den Markt kommen. Eine endgültige Bezeichnung haben die Budget-Modelle offenbar noch nicht. Spekuliert wird derzeit einerseits über die bereits im Vorfeld in der Gerüchteküche gehandelten Namen „Pixel 3 Lite“ und „Pixel 3 Lite XL“, andererseits über „Pixel 3a“ und „Pixel 3a XL.“

Mehr ist über die Modellnummern und den Codenamen der Smartphones bekannt. Demzufolge soll das kleinere Modell die Modellnummer G020B und den Codenamen „Sargo“ tragen, währen die XL-Variante die Modellnummer G020F besitzt und intern „Bonito“ genannt wird. Beide Geräte sollen von Foxconn gefertigt werden, mit der aktuellsten Android-9-Version an den Start gehen und umgerechnet unter 490 Euro kosten.

Vom Nexus One zum Pixel 3: Kennt ihr alle Google-Handys? 

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Vom Nexus One zum Pixel 3 (XL): Googles Smartphones in der Übersicht.

Pixel 3 Lite: Günstiges Google-Handy nicht in Deutschland?

Unklar ist derweil, ob Google die günstigeren Versionen des Pixel 3 und Pixel 3 XL auch hierzulande anbieten wird. Es ist denkbar, dass der US-Konzern die beiden Geräte speziell für Indien und andere Schwellenländer entwickelt hat, deren Bevölkerung sich Smartphone-Preise von 800 Euro aufwärts nicht leisten kann.

Das würde auch erklären, warum das Pixel 3 Lite weiterhin einen 3,5-mm-Klinkenanschluss haben soll – zum ohnehin teuren Erwerb eines neuen Smartphones will Google Menschen in Entwicklungsländern nicht zusätzlich den Kauf neuer USB-C- oder Bluetooth-Kopfhörer aufzwingen. Deutsche Pixel-Fans würden bei einer Schwellenländer-Exklusivität allerdings in die Röhre schauen, wenngleich das reguläre Pixel 3 aufgrund eines starken Preisverfalls bereits deutlich .

Im Rahmen des MWC 2019 wird die offizielle Vorstellung der neuen Google-Handys erwartet. Neben dem finalen Namen dürften wir dann auch erfahren, in welchen Märkten die Smartphones angeboten werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link