Huawei P30 Pro: Diese Enthüllung wird Käufern nicht gefallen [Update]

Kaan Gürayer 12

Vom Scheitel bis zur Sohle: Das neue Huawei P30 Pro bietet in so gut wie jedem Detail absolute Spitzentechnik. Umso überraschender, dass der chinesische Hersteller wohl ausgerechnet beim Display gespart hat. Ein anderes Huawei-Handy macht es an dieser Stelle besser. 

Huawei P30 Pro: Diese Enthüllung wird Käufern nicht gefallen [Update]
Bildquelle: GIGA – Huawei P30 Pro.
Update, 05.04.2019: Die Pressestelle von Huawei Deutschland konnte GIGA keine nähere Auskunft über die Displaylieferanten der P30-Serie geben. 

Originalartikel: 

Smartphone-Hersteller sind wie Menschen: Alle besitzen unterschiedliche Stärken und Schwächen. Während Apple mit seinen Prozessoren einen Leistungsrekord nach dem anderen aufstellt, liegt Huawei unangefochten an der Kamera-Spitze. Samsung wiederum baut die mit Abstand besten OLED-Displays. In der neuen P30-Serie sollten auch OLED-Bildschirme der Südkoreaner zum Einsatz kommen. Dem ist aber nur zum Teil so, wie Notebookcheck unter Berufung auf DigiTimes (Abo-Schranke) berichtet.

Demzufolge besitzt lediglich das reguläre Huawei P30 ein OLED-Display aus dem Hause Samsung. Im besser ausgestatteten Pro-Modell hingegen soll ein OLED-Bildschirm von BOE oder LG verbaut sein. Zwar sind die OLED-Displays der beiden Hersteller alles andere als schlecht, kommen aber nicht ganz an die exzellente Qualität von Samsung heran. In der Vergangenheit gab es außerdem Probleme mit LG-Displays, etwa mit einem Grünstich beim Display des Huawei Mate 20 Pro.

Wie gut die Kamera im Huawei P30 Pro ist, seht ihr unserem ausführlichen Test: 

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Huawei P30 Pro im Kamera-Test: So gut werden die Fotos der Leica.

Huawei P30: Reguläres Modell die bessere Wahl?

Dass Huawei offenbar nur in der Standardausführung der P30-Serie ein OLED-Display von Samsung verbaut, überrascht vor allem im Hinblick auf den Preisunterschied zur Pro-Version. Das reguläre P30 schlägt mit zu Buche, das Huawei P30 Pro kostet (UVP) .

Als Käufer würde man bei einem Preisunterschied von 250 Euro vermuten, dass das P30 Pro in jeder Hinsicht das besser ausgestattete Modell ist. Dem scheint aber nicht so, denn neben dem OLED-Display von Samsung bietet das Huawei P30 noch weitere Argumente, die gegen das Pro-Modell sprechen und für den Kauf der Standardausführung.

GIGA hat bei Huawei angefragt und um Aufklärung gebeten, welcher Hersteller der Displaylieferant für das P30 Pro und P30 ist. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es Neues gibt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung