Zunächst verbannt: OnePlus 7 könnte beliebte Smartphone-Funktion zurückbekommen

Simon Stich 2

Vom ersten Smartphone des Herstellers bis hin zum OnePlus 6 – alle besaßen ein Feature, das eigentlich als selbstverständlich galt. Erst beim aktuellen OnePlus 6T wurde darauf verzichtet. Die Rede ist von einem klassischen Kopfhöreranschluss. Beim OnePlus 7 könnte er vielleicht ein Comeback feiern, wenn man den Gerüchten Glauben schenken mag.

Zunächst verbannt: OnePlus 7 könnte beliebte Smartphone-Funktion zurückbekommen
Bildquelle: GIGA - OnePlus 6T.

OnePlus 7: Ein Modell doch mit 3,5-mm-Klinke?

Der Kopfhöreranschluss im 3,5-mm-Format hat bei vielen Herstellern ausgedient. Stattdessen setzt man auf einen USB-Typ-C-Anschluss oder gleich auf Bluetooth, um Kopfhörer mit dem Handy zu verbinden. Auch der chinesische Hersteller OnePlus hat bis zum OnePlus 6 auf einen traditionellen Anschluss gesetzt und erst beim aktuellen OnePlus 6T den Stecker gezogen. Nun gibt es erste Gerüchte, nach denen zumindest ein Modell des kommenden OnePlus 7 doch wieder auf die 3,5-mm-Klinke setzen wird.

Bei CNMO sind laut areamobile.de neue Renderbilder aufgetaucht, die eigentlich keinen anderen Schluss zulassen. Der Anschluss ist mittig neben dem Lautsprecher zu sehen. Die Echtheit der Bilder kann allerdings nicht bestätigt werden, es handelt sich bislang nur um ein Gerücht.

So könnte die Unterseite eines Modells des OnePlus 7 vielleicht aussehen:

OnePlus ist wie viele andere Hersteller bei manchen Kunden in die Kritik geraten, als auf den klassischen Kopfhöreranschluss verzichtet wurde. Kopfhörer mit USB-Typ-C sind bislang kaum verbreitet, sodass vorhandene Kopfhörer mit einem Adapter mit dem Handy verbunden werden müssen. Bei einigen Smartphones liegt ein solcher Adapter aber mit im Paket. Wer sich damit nicht anfreunden kann oder will, der hat Bluetooth-Kopfhörer als mögliche Alternative.

OnePlus 7: Drei Modelle in Planung

Erstmals könnte der Hersteller gleich drei Modelle des kommenden OnePlus 7 auf den Markt bringen. Neben einer Standardausführung soll es auch ein OnePlus 7 Pro mit Dual-Edge-Display geben. Inwieweit sich die Premium-Version sonst noch vom normalen OnePlus 7 unterscheiden wird, ist bislang aber noch unklar. Auch ein OnePlus 7 mit 5G-Modul soll sich in Planung befinden – dieses wurde auf dem MWC angeblich bereits gezeigt, war aber abgesehen vom Display nicht sichtbar. Möglich wäre eine 3,5-mm-Klinke bei der Standardausführung.

Wie das OnePlus 7 aussehen könnte, seht ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
17 Bilder
OnePlus 7 mit Pop-Up-Kamera: So könnte Smartphone-Flaggschiff aussehen.

Alle drei Varianten dürften gemein haben, dass sie über eine ausfahrbare Frontkamera verfügen. So bleibt mehr Platz für das Display, das ohne störenden Notch oder Kameraloch produziert werden kann. Darüber hinaus soll eine Triple-Kamera zum Einsatz kommen, die Fotos mit bis zu 48 MP ermöglicht.

Mit einer Vorstellung des OnePlus 7 (Pro, 5G) ist im Mai oder Juni 2019 zu rechnen. Zum Preis der drei Modelle gibt es derzeit noch keine belastbaren Infos. Das OnePlus 6T ging im November 2018 in der einfachsten Ausstattung für 549 Euro an den Start, .

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung