Dass wir hier bei GIGA GAMES hellseherische Fähigkeiten besitzen, haben wir selbst noch nicht gewusst. Noch zu Halloween 2018 haben wir einen Witz dazu gemacht, aber jetzt ist es Realität: Alexa und Die Sims 4 sind jetzt verknüpft.

 

Die Sims 4

Facts 
Die Sims 4

Wie Electronic Arts auf der offiziellen Website mitteilt, bekommen Die Sims 4-Spieler jetzt ein kostenloses Update spendiert, das ihnen eine Alexa-Alternative in den simulierten Haushalt stellt. Das Gerät namens Hein-Z hilft aber nicht nur deinen Sims bei der Bewältigung der alltäglichen Aufgaben.

Denn auch in der Realität arbeitet Electronic Arts mit Amazon zusammen und erklärt, parallel zum In-Game-Content, dass sich Hardcore-Spieler auch über Fähigkeiten von Alexa freuen können. Lädst du dir den „Die Sims-Alexa Skill“ herunter, zeigt dir dein Amazon-Gerät drei neue Funktionen:

  • Alexa spielt über sieben Stunden Musik aus Die Sims 3 und 4 vor. Insgesamt handelt es sich um 140 Songs.
  • Alexa nennt interessante Fakten zur Die Sims-Reihe.
  • Alexa spielt mit dir das Die Sims-Quiz mit über 200 Fragen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Amazon und EA dieses Video gesehen und dann an den Alexa-Skills gearbeitet haben - unsere Hommage an X-Factor:

X-Factor: Das Unfassbare (Gaming Edition) | Halloween Special

Im Spiel Die Sims 4 wird dich Hein-Z begleitet. Ob das wohl als potenzieller Partner für Alexa gedacht ist? Auch Hein-Z hat so einiges zu bieten und unterstützt deinen Sims-Haushalt und schaltet beispielsweise die Stereoanlage oder die Beleuchtung an und aus. Außerdem können auch deine Sims ein Quiz spielen oder sich einen Witz von Hein-Z erzählen lassen.

Geht ihnen aber etwa ein Sanitärobjekt kaputt oder haben sie spontan Hunger auf eine Pizza, musst du nicht mehr „ganz aufwendig“ auf das Handy-Symbol links klicken, sondern kannst stattdessen Hein-Z damit beauftragen.

Das Quiz von Alexa mit ihren 200 Fragen können wir zwar nicht toppen, aber dafür ist unseres auch ganz amüsant:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.