Das iPad Pro hat neben den vielen beworbenen Features auch eine bisher unbekannte Neuerung: Es ist das erste iOS-Gerät, dessen Lightning-Anschluss USB-3.0-Verbindungen unterstützt. Allerdings ist dafür zunächst neues Zubehör nötig.

 
Apple iPad Pro 12,9 Zoll
Facts 
Apple iPad Pro 12,9 Zoll

Schon iFixit war im Rahmen des iPad-Pro-Teardown aufgefallen, dass das iPad Pro über den USB-Host-Controller Fresco Logic FL1100 verfügt, der USB 3.0 unterstützt. In ihrem Review des iPad Pro verrät die Website CNet (via Mac Rumors), dass der Lightning-Anschluss des iPad Pro ihren Informationen zufolge tatsächlich schnellere Übertragungsgeschwindigkeiten ermöglicht. Statt bis zu 35 Megabyte pro Sekunde wären es mit USB 3.0 bis zu 625 Megabyte pro Sekunde.

Wer allerdings ein herkömmliches Lightning-Kabel benutzt, um das iPad mit einem Mac oder PC zu verbinden oder Zubehör wie Karten-Lesegeräte benutzt, merkt von dem Geschwindigkeitszuwachs nichts – zunächst muss also neues Zubehör her. CNet will ebenso wie der Fotograf Jeff Carlson aus Apple-nahen Quellen erfahren haben, dass neues Zubehör mit USB-3.0-Unterstützung in Arbeit sei. Wann dies erscheinen und ob dazu auch ein neues Lightning-Kabel gehört, bleibt abzuwarten.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
iPad Pro Zubehör: Hüllen, Stifte, Tastaturen und mehr im Überblick (mit Neuzugängen)
iPad Pro vorgestellt Abonniere uns
auf YouTube

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).