Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Amazon: Rückrufe und Warnungen zu Produkten sehen

Amazon: Rückrufe und Warnungen zu Produkten sehen

Ein Paket von Amazon (© GIGA)

Produktrückrufe kommen immer wieder vor, weil zum Beispiel bei der Produktion etwas schiefgegangen ist. Amazon bietet seinen Kunden eine Übersicht über alle aktuellen Warnungen und Rückrufe. Ihr findet eine individuelle Ansicht in eurem Amazon-Konto.

 
Amazon
Facts 

Die Seite „Rückrufe und Warnmeldungen zur Produktsicherheit“ ergänzt den Service, bei dem man direkt von Amazon kontaktiert wird, sobald man eine Warnung für ein gekauftes Produkt besteht. Auf der Übersichtsseite sieht man auf einen Blick, ob man kürzlich einen gefährdeten Artikel beim Online-Anbieter bestellt hat. Hier geht es direkt zur Seite der „Rückrufe und Warnmeldungen zur Produktsicherheit“: Zur Übersicht.

Anzeige

Produktwarnungen bei Amazon sehen

Die Ansicht listet Produkte auf, für die es aktuelle Informationen zu Rückrufen gibt. Das gilt jedoch nur für Artikel, die man direkt bei Amazon bestellt hat. Auf der Übersicht „Meine Rückrufe und Warnungen zur Produktsicherheit“ sowie in einer eventuell eingehenden Mail findet man einen Link zu einer Service-Seite. Dort gibt es weitere Angaben zur möglichen Gefahr und kann direkt eine Retoure oder Reparatur des entsprechenden Produkts einleiten.

Anzeige
amazon-produktrueckruf
Sieht die Seite so aus, ist alles in Ordnung (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Amazon: Rückrufe und Warnungen zu Produkten – hier findet man sie

Bislang haben Käufer höchstens bei anderen Anbieter etwas über potentielle Sicherheitsrisiken von entsprechenden Produkten erfahren. Mit dem neuen Service zur Produktwarnung erleichtert Amazon den Prozess bei Rückrufmeldungen und bietet eine schnelle Option, entsprechende Produkte mit Sicherheitsrisiken wieder loszuwerden.

Anzeige
Geld sparen beim Online-Shoppen: 6 leichte Tricks
Geld sparen beim Online-Shoppen: 6 leichte Tricks Abonniere uns
auf YouTube

Die Informationen zu den Rückrufen erhält Amazon in der Regel direkt vom Hersteller. Danach werden Käufer laut eigenen Angaben „so schnell wie möglich“ über etwaige Risiken informiert und die betroffenen Artikel aus dem Sortiment genommen.

Abseits von Amazon findet man umfangreiche Übersichten über aktuelle Produktrückrufe auch hier:

  • Europäisches Schnellwarnsystem für gefährliche Non-Food-Produkte (RAPEX): Zur Übersicht
  • Europäisches Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (RASFF): Zur Übersicht
  • Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit: Zur Übersicht

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige