Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. ChatGPT: Chats per Link mit anderen teilen – so geht’s

ChatGPT: Chats per Link mit anderen teilen – so geht’s

© IMAGO / NurPhoto
Anzeige

Habt ihr ein spannendes oder interessantes Gespräch bei ChatGPT geführt, könnt ihr es per Screenshot speichern, um den Verlauf anderen zu zeigen. Alternativ könnt ihr die ChatGPT-Chats auch per Link teilen.

Die Funktion wurde von OpenAI nachträglich eingeführt und trägt den Namen „Shared Links“. Dabei kann man für jeden Gesprächsstrang mit dem Chatbot eine eigene URL erstellen lassen, die man an andere Nutzer weitergibt.

Anzeige

So kann man Chats in ChatGPT mit anderen per Link teilen:

  1. Startet ChatGPT im Browser und loggt euch ein.
  2. Führt euer Gespräch mit dem Chatbot oder wählt einen bereits bestehenden Chat aus dem Verlauf aus.
  3. Sobald ihr über den Chat-Eintrag fahrt, erscheinen einige Optionen. Neben dem Papierkorb-Symbol zum Löschen und dem Stift-Button, mit dem sich der Titel ändern lässt, findet man hier auch den „Teilen“-Button, ein kleines Quadrat mit einem Pfeil nach oben.
  4. Einmal geklickt wird ein neues Fenster geöffnet.
  5. Hier seht ihr noch einmal das komplette Gespräch.
  6. Unten rechts drückt ihr auf den grünen Button.
  7. Daraufhin wird ein Link für diesen Chat erstellt.
  8. Den Link kopiert ihr, um ihn an andere Nutzer zu schicken. So könnt ihr den aktuellen Gesprächsverlauf aus ChatGPT mit anderen per WhatsApp, Instagram oder einen anderen Messenger eurer Wahl teilen. Ihr könnt den Link auch in euren Blog einfügen oder per E-Mail verschicken.
  9. Folgt man dem Link, sieht man das komplette Gespräch mit allen gestellten Fragen und Antworten der Künstlichen Intelligenz.
Anzeige

Das Feature wird nach und nach für alle Nutzer freigeschaltet. Man kann also auch mit dem kostenlosen ChatGPT-Zugang darauf zugreifen. Die Teilen-Funktion ist aktuell nur in der Browser-Version von ChatGPT verfügbar. In der neuen iOS-App soll das Feature in naher Zukunft nachgereicht werden. Fehlt die Option bei euch, müsst ihr euch noch etwas gedulden.

Anzeige

ChatGPT: Chats teilen – das sollte man beachten

Es wird lediglich der bisherige Stand des Gesprächs geteilt. Führt man selbst also den Chat fort, wird er beim Nutzer mit dem geteilten Link nicht aktualisiert. Wenn andere Nutzer neue Eingaben in das geteilte Gespräch machen, bleibt der eigene Verlauf davon unberührt. Löscht man den Chat jedoch bei sich komplett aus dem Verlauf, wird auch die per URL geteilte Version bei anderen Nutzern entfernt, sofern keine Kopie davon erstellt wurde oder der Chat in die eigenen Verläufe importiert wurde.

In der „Teilen“-Option lassen sich über die drei Punkte weitere Einstellungen öffnen. Hier kann man auswählen, ob der ChatGPT-Chat anonym weitergeleitet werden soll. Dann wird euer Name aus dem Gesprächsverlauf ausgeblendet. Andernfalls erscheint der ChatGPT-Nutzername unterhalb der Chat-Bezeichnung.

Wie bei allen Stellen im Netz sollte man natürlich auch bei ChatGPT prüfen, was man teilt. Chat-Verläufe, in denen man sensible und persönliche Daten eingetragen hat, sollte man nicht an andere Nutzer weitergeben. Darauf weist OpenAI in der Beschreibung zur neuen Funktion hin. Um sich vor Phishing mit gefälschten Links zu schützen, sollte man zudem immer darauf achten, dass die Adresse zum geteilten Gespräch mit „https://chat.openai.com/share/“ beginnt.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige