iMessage ist der Messenger-Dienst auf dem iPhone, iPad und Mac. Wie bei allen beliebten Nachrichten-Apps kann man auch bei iMessage eine Gruppe erstellen, um Mitteilungen an mehrere Nutzer gleichzeitig zu schicken.

 
iMessage
Facts 

Der Gruppen-Chat bietet sich zum Beispiel an, um sich mit anderen Arbeitskollegen, Freunden oder in der Familie untereinander auszutauschen. Beachtet, dass das aber nur funktioniert, wenn alle Teilnehmer ein iPhone, iPad oder einen Mac haben, mit dem sie auf den iMessage-Dienst zugreifen können.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: WhatsApp & Co. – Die meistgenutzten Messenger in Deutschland

Gruppen-Chat in iMessage erstellen

So erstellt man einen Gruppen-Chat in iMessage:

  1. Öffnet die Nachrichten-App auf dem iPhone oder iPad.
  2. Tippt rechts oben auf das Symbol zum Verfassen einer neuen Nachricht.
  3. Wieder rechts oben seht ihr ein Plus-Symbol. Einmal angetippt, lassen sich neue Teilnehmer zur Chat-Gruppe hinzufügen. Alternativ sucht ihr Kontakt über das Empfängerfeld heraus.
  4. Um eine reine iMessage-Gruppe zu erstellen, dürft ihr nur Teilnehmer einladen, deren Name blau dargestellt wird.
  5. Sobald alle Mitglieder in der Gruppe sind, könnt ihr eure erste Nachricht abschicken und den Rudel-Chat starten.
5 versteckte iOS-Funktionen – TECHtipp Abonniere uns
auf YouTube

In diesem Chat könnt ihr auf alle iMessage-Features wie die Effekte und Chat-Blasen zugreifen. Ihr könnt in der Gruppe auch einen Standort teilen.

iMessage: Gruppen-MMS oder -SMS senden

Sind die Namen nicht in blauer Schrift, sondern in grüner Schrift aufgeführt, nutzen die entsprechenden Kontakte kein iMessage, weil sie kein iPhone haben oder den Dienst nicht aktiviert haben. In dem Fall könnt ihr ebenfalls eine Gruppe in der Nachrichten-App auf dem iPhone erstellen.

Dann könnt ihr auch Android-Nutzer einladen. Es handelt sich in dem Fall aber nicht um eine iMessage-Gruppe, sondern um eine MMS-Gruppe. Die Nachrichten werden dann über den entsprechenden Nachrichtendienst verschickt. Beachtet, dass beim MMS-Versand je nach Mobilfunkvertrag zusätzliche Kosten anfallen können. Zudem können lediglich Textnachrichten, Fotos und Videos verschickt werden. Effekte und andere Features stehen nicht zur Verfügung.

Darüber hinaus könnt ihr in der Nachrichten-App auch Gruppen-SMS verschicken. Dort lassen sich nur Textnachrichten senden. Jede Nachricht wird als einzelne SMS verschickt. Das solltet ihr beachten, wenn euer Mobilfunktarif keine SMS-Flatrate beinhaltet. Zudem sehen andere Gruppenteilnehmer nicht, was untereinander gesprochen wird.