Habt ihr nicht genug Zeit oder Geduld, bis der iPhone-Akku voll aufgeladen ist? Mit wenigen Handgriffen könnt ihr den Ladevorgang beschleunigen. So verkürzt ihr die Zeit, die das iPhone an der Steckdose verbringen muss.

 
iOS
Facts 

Einen Zaubertrick, der den iPhone-Akku blitzschnell wieder auffüllt, gibt es leider nicht. Ihr könnt aber unter bestimmten Voraussetzungen dafür sorgen, dass der Ladevorgang nicht ganz so lange dauert wie üblich.

Das richtige Netzteil zum schnellen Aufladen

Wer es regelmäßig nicht abwarten kann, bis die Batterie vollgeladen ist, sollte in ein ordentliches Netzteil investieren. Ab dem iPhone 8 könnt ihr auf die „Fast Charge“-Funktion zurückgreifen, die das iPhone schneller auflädt. Für Geräte bis einschließlich dem iPhone 11 benötigt ihr ein Netzteil mit mindestens 18 Watt Ladeleistung, beim iPhone 12 und iPhone 13 sowie den entsprechenden Modellen der jeweiligen Generation sollten es 20 Watt sein.

Apple 20W USB‑C Power Adapter
Apple 20W USB‑C Power Adapter
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 10.08.2022 01:18 Uhr

Viel mehr Leistung braucht das Netzteil nicht, da die iPhone-Akkus nur die genannte Power für das Aufladen unterstützen. Wer ein iPad zuhause hat, kann auch auf das Netzteil des Apple-Tablets für den Ladevorgang des iPhones zurückgreifen.

Daneben benötigt ihr ein Lightning-Ladekabel, das „Power Delivery“-fähig ist. Ihr solltet also nicht auf ein beliebiges, billiges Kabel eines Drittanbieters setzen, wenn es beim Ladevorgang schnell vorangehen soll. Es gibt aber auch abseits von Apple-Originalprodukten USB-Kabel, mit denen sich die Schnellladefunktion genießen lässt.

PIPIKA USB C auf Lightning Kabel [0.5M], Power Delivery
PIPIKA USB C auf Lightning Kabel [0.5M], Power Delivery
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 10.08.2022 05:12 Uhr

iPhone ohne Kabel laden: Schneller per MagSafe

Aktuelle iPhones lassen sich zudem kabellos per MagSafe und Qi aufladen. Habt ihr ein MagSafe-fähiges Zubehör, solltet ihr das bevorzugen. Hierüber lädt das iPhone schneller auf als per Qi. Im Vergleich zum kabelgebundenen Ladevorgang dauert aber auch die Aufladung per MagSafe länger. Eilige Nutzer sollten also den Weg per Kabel wählen.

Im Video klären wir Rätsel und Mythen zu Akkus auf:

Fast Charging, Memory-Effekt und Tiefentladung – GIGA klärt Akku-Mythen auf Abonniere uns
auf YouTube

Wer den iPhone-Akku nicht möglichst schnell auffüllen lassen, sondern die Batterie langfristig schonen will, findet hier Tipps:

Mit diesen Tipps lässt sich der Akku schneller aufladen

Daneben gibt es einige Einstellungen, die ihr vornehmen könnt, um das iPhone schneller aufzuladen. Habt ihr es also besonders eilig, schaltet das iPhone aus, während es auflädt. Könnt ihr nicht auf das Gerät verzichten, solltet ihr nicht benötigte Prozesse vorübergehend deaktivieren.

  • Das klappt besonders zuverlässig über den Flugmodus. Auf diesem Weg werden jegliche Verbindungsmöglichkeiten gekappt. Bluetooth, WLAN oder mobile Daten zehren nicht mehr an der Energie des iPhones, sodass das iOS-Gerät schneller aufladen kann.

  • Auch Ortungsdienste und GPS solltet ihr ausschalten, um den Energieverbrauch während des Ladevorgangs möglichst gering zu halten.
  • Zudem solltet ihr das Display ausgeschaltet lassen. Müsst ihr das iPhone beim Aufladen dennoch benutzen, regelt die Bildschirmhelligkeit herunter.
  • Vermeidet den Ladevorgang über den USB-Steckplatz an einem Computer, Laptop oder Mac. Im Vergleich zu einer Verbindung per Netzteil dauert das Aufladen hier wesentlich länger.
  • Stellt sicher, dass das iPhone immer mit der neuesten iOS-Version läuft. Apple optimiert die Energieverwaltung regelmäßig, sodass der Ladevorgang auch softwareseitig verbessert wird.
  • Apple selbst empfiehlt, dass man Taschen oder Hüllen beim Aufladen vom iPhone entfernt. Andernfalls könnte sich das iPhone zu stark erwärmen, was sich negativ auf den Batteriestatus auswirken kann.

Mit der Zeit nimmt der Zustand des iPhone-Akkus ab. In den iOS-Einstellungen könnt ihr den Batteriezustand einsehen. Ist die Batterie bereits zu sehr beansprucht, gibt es hier eine Empfehlung für den Austausch. Mit einem neuen Akku lässt sich der Ladevorgang meist beschleunigen, vor allem aber die Lebensdauer des iOS-Geräts verlängern.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.