Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone: Standby-Modus – so funktioniert es in iOS 17

iPhone: Standby-Modus – so funktioniert es in iOS 17

In iOS 17 führt Apple eine neue „Standby“-Funktion beim iPhone ein. Damit wird der iPhone-Bildschirm beim Aufladen in ein intelligentes Display verwandelt, das verschiedene Informationen anzeigen kann. Der iPhone-Bildschirm arbeitet dann ähnlich wie ein smarter Funkwecker.

Die Standby-Funktion ist in iOS 17 standardmäßig aktiviert und kann in den Einstellungen ausgeschaltet werden. Danach kann man selbst auswählen, welche Inhalte auf dem Bildschirm angezeigt werden, wenn das Gerät nicht genutzt wird.

Anzeige

iOS 17: Standby aktivieren oder ausschalten

Sobald man das iPhone an ein Ladekabel anschließt oder per Magsafe auflädt, wird die Standby-Funktion automatisch aktiviert. Die Standby-Funktion lässt sich in den iPhone-Einstellungen ein- und ausschalten:

  1. Ruft das die iPhone-Einstellungen auf.
  2. Steuert den Bereich „Standby“ an.
  3. Hier kann man die Funktion aktivieren oder ausschalten.
Anzeige

 

Damit der Standby-Modus aktiviert wird, muss man das iPhone zum einen aufladen und zum anderen quer hinstellen oder -legen beziehungsweise in einem entsprechenden Ständer platzieren. Der Bildschirm muss gesperrt sein. Bei iPhones mit Always-on-Display wie dem iPhone 14 Pro werden die Inhalte dauerhaft angezeigt, wenn man sich in der Nähe befindet, bei anderen Apple-Smartphones erscheinen sie, sobald man auf den Bildschirm tippt. Dort werden die Inhalte 30 Sekunden lang angezeigt, bevor der Bildschirm wieder schwarz wird.

Anzeige

Damit ihr das iPhone richtig positionieren könnt, bietet Appel einen Ständer an:

Elevation Lab GoStand Einstellbarer Ständer für das iPhone
Elevation Lab GoStand Einstellbarer Ständer für das iPhone
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 21.04.2024 19:33 Uhr

iPhone: Standby-Funktion für smartes Display anpassen

Falls der Standby-Modus nicht ausgelöst wird, untersucht in den Einstellungen, ob die Funktion aktiviert ist. Zudem solltet ihr die Position wechseln und verschiedene Ausrichtungen ausprobieren, damit die Informationsanzeige ausgelöst wird.

Standardmäßig werden die Uhrzeit und der Kalender angezeigt. Die Inhalte lassen sich aber anpassen und ändern. Dafür tippt man einfach bei eingeschalteter Standby-Funktion auf den Bildschirm und hält es gedrückt. Durch Wischen könnt ihr die verschiedenen Anzeigeoptionen auswählen. Über das Kreissymbol unten kann man zudem die Farbe für die Funktion auswählen.

Für den Standby-Modus lassen sich ein oder zwei verschiedene Widgets auf dem Bildschirm platzieren. So kann man Fotos, die Uhrzeit und den Kalender oder Notizen dauerhaft sichtbar machen. Bei einer Musik-Wiedergabe wird der aktuelle Titel groß anzeigt. Auch Anfragen an Siri oder eingehende Anrufe werden im Standby-Modus prominent dargestellt. Fügt man mehr als zwei Inhalte hinzu, werden diese gestapelt und lassen sich schnell ansteuern. In der Standardeinstellung sieht man links die Uhrzeit und rechts den Kalender. Per Wischgeste lassen sich weitere Widgets aufrufen. Alternativ drückt man etwas länger auf die Seite des iPhone-Bildschirms und wählt den gewünschten Inhalt aus.

Anzeige

Wer sein iPhone abends oder über Nacht auflädt, kann den Nachtmodus für die Standby-Option aktivieren. Dabei wird die Beleuchtung gedimmt und das blaue Licht reduziert. In den Einstellungen kann man angeben, dass der Bildschirm heller wird, wenn Bewegungen erkannt werden. Zudem kann man einstellen, ob Mitteilungen währenddessen angezeigt werden oder ausgeblendet bleiben.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige