Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. Samsung Health mit Google Fit synchronisieren: So gehts

Samsung Health mit Google Fit synchronisieren: So gehts

© Getty Images / Ridofranz
Anzeige

Mit einer Samsung-Smartwatch verwaltet ihr eure Tracking- und Fitness-Daten in Samsung Health. Ihr könnt die Daten aber auch in Google Fit übertragen. Dafür müsst ihr Google Fit mit Samsung Health verbinden.

Sind die Dienste einmal verbunden, werden Schritte und weitere Trainingsdaten eurer Samsung-Smartwatch in Samsungs Health-App synchronisiert und anschließend zu Google Fit übertragen.

Anzeige

Google Fit mit Samsung Health verbinden: Diese App hilft

Eine direkte Möglichkeit, beide Dienste miteinander zu verbinden, gibt es nicht. Ihr benötigt also eine zusätzliche App, die die Daten aus Samsung Health in Google Fit überträgt. Geht bei der Einrichtung so vor:

Health Sync

Health Sync

appyhapps.nl
  1. Installiert die App Health Sync.
  2. Drückt auf „OK“, um die Erklärung für die Synchronisierungsrichtung zu bestätigen.
  3. Anschließend wählt ihr Samsung Health als Quelle für eure Tracking-Daten aus.
  4. Als Ziel nehmt ihr Google Fit.
  5. Wählt „Einverständniserklärung“ und lest euch die Erklärung durch.
  6. Seid ihr damit einverstanden, bestätigt mit „Akzeptieren“.
  7. Danach folgt ihr den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Health Sync mit euren Google-Konto zu verbinden. Das ist notwendig, damit die Fitness-Daten dort eingetragen werden können.
  8. Anschließend wählt ihr die Option „Überprüfen Sie die Aktivitätsverfolgung in Google Fit“.
  9. Bestätigt die Eingabe mit „OK“. Die App wird vorübergehend in den Hintergrund verschoben und stattdessen Google Fit geöffnet.
  10. Hier drückt ihr auf das Zahnrad.
  11. In den Einstellungen deaktiviert ihr die Option „Aktivitäten aufzeichnen“. So verhindert ihr, dass Tracking-Daten sowohl von Samsung Health als auch von Google Fit gleichzeitig erfasst werden und Aktivitäten somit womöglich doppelt auftauchen.
  12. Wechselt wieder zu Health Sync. Im nächsten Fenster wählt ihr aus, welche Daten von Samsung Health zu Google Fit übertragen werden sollen. Ihr könnt also separat auswählen, ob nur Schritte oder auch das Gewicht, der Puls, Schlafdaten und mehr vom Samsung-Gesundheitsdienst an Google übertragen werden sollen.
  13. Danach gebt ihr Health Sync noch die notwendigen Berechtigungen, um die Daten zu Google Fit übertragen zu dürfen.
  14. Dafür wählt ihr euer Google-Konto aus und wählt „Zulassen“.
  15. Anschließend werdet ihr zu den Einstellungen weitergeleitet, in denen ihr Health Sync gestattet, Daten aus Samsung Health zu lesen. Aktiviert die Option über den entsprechenden Regler.
  16. Habt ihr das bestätigt, seht ihr, welche Daten von Health Sync aus Samsung Health in Google Fit übertragen werden.
Anzeige

Auf dem gleichen Weg könnt ihr auch Daten von Huawei Health in Google Fit übertragen.

Anzeige
SAMSUNG Galaxy Watch4, LTE, 40 mm Smartwatch
Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 14.07.2024 04:11 Uhr

Google Fit mit Samsung Health verbinden: So gehts  auch

Die Synchronisierung sollte automatisch durchgeführt werden. Tauchen die Daten jedoch nicht in Google Fit auf, öffnet Health Sync und drückt im Hauptbildschirm auf den grünen Button mit den beiden Pfeilen, die auf sich zeigen. Damit startet ihr die Synchronisierung manuell.

Health Connect

Health Connect

Google LLC

Falls die App Health Sync bei euch nicht funktioniert, könnt ihr auch die alternative Health Connect nutzen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige