Apple Studentenrabatt – so könnt ihr ihn nutzen

Norman Volkmann

Wenn man eines nicht über Apple sagen kann, dann, dass die Produkte des Unternehmens aus Cupertino besonders günstig sind. Egal ob iPhone, iPad oder Macbook – kauft ihr die Geräte nicht im Sale, müsst ihr tief in die Tasche greifen oder spendable Freunde und Verwandte haben. Für Studenten bietet Apple spezielle Rabatte an, damit die Geräte zumindest etwas erschwinglicher werden.

Apple MacBook Pro bei Amazon kaufen*

Wer für sein Studium oder Lehrberuf einen leistungsstarken Rechner benötigt, zieht möglicherweise auch einen Mac oder ein Macbook in Betracht. Oftmals sind diese zwar teurer als die Konkurrenzprodukte von Windows, dennoch sind sie auch bei Studenten oder Lehrern sehr beliebt – sei das wegen der Benutzeroberfläche, dem Betriebssystem oder einfach der Art und Menge von Apps und Programmen, die das Lehren oder Lernen erleichtern. Ihr habt schon Apple-Geräte und seid auf der Suche nach passenden Lern- und Produktivitäts-Apps? Bei uns werdet ihr fündig.

Apple Studentenrabatt: Apples Onlineshop mit Bildungspreisen

Den Studentenrabatt nennt Apple im eigenen Shop „Bildungspreis“. Das klingt nicht nur gewählter sondern hat auch den Hintergrund, dass den Rabatt eben nicht nur eingeschriebene oder zugelassene Studenten bekommen, sondern auch Lehrkräfte und Hochschulmitarbeiter, sowie Eltern, die für einen Studenten kaufen – ja, auch eure Eltern können für euch vergünstigt Equipment kaufen.

Hier geht es zum Apple Store Bildung*

Viel sparen könnt ihr dabei vor allem bei Macs und Macbook – nämlich bis zu 223 Euro. Für ein iPad warten zumindest Vergünstigungen bis zu 31 Euro auf euch. Die Höhe des Rabattes ist dabei vom jeweiligen Gerät abhängig. Dazu bietet Apple für die meisten Produkte auch eine Null-Prozent-Finanzierung an. Top-Deals für den Apple Store, aber auch andere Shops findet ihr ebenfalls auf unser Deal-Seite immer aktuell im Überblick.

Angebot: iPhone 6s mit Vertrag bei deinHandy.de*

Zum Thema:

Surface Book vs. Macbook

Surface Book vs. Macbook.

Abstimmung: Welches Unternehmen sollte Apple sich 2019 kaufen?

Der Journalist Tae Kim plädierte kürzlich dafür, Apple solle das japanische Unternehmen Nintendo kaufen. Aber wäre das wirklich eine gute Idee? Gib hier deine Stimme ab.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung