Apple Watch: Diese Smartwatch-Apps werden bald nicht mehr funktionieren

Florian Matthey 2

Besitzer einer Apple Watch könnten bald eine böse Überraschung erleben: Einige Apps werden nicht mehr funktionieren. Entwickler sind gefragt und müssen reagieren. Leider werden das aber wohl nicht alle von ihnen tun.

Beta für Apple Watch warnt: watchOS-1-Apps funktionieren bald nicht mehr

Tester der jüngsten Beta von watchOS 4.3.1 berichten, dass ihre Apple Watch nach dem Update bei einigen Apps eine Warnung anzeigt: Für die jeweilige App sei ein Update erforderlich, weil sie „mit zukünftigen Versionen von watchOS“ nicht mehr funktionieren werde. Der Entwickler der App müsste sie erneuern, „um ihre Kompatibilität zu verbessern“.

Bei den Update-bedürftigen Apps handelt es sich um solche, die Entwickler noch mit dem Entwickler-Kit für watchOS 1 programmiert haben. Wir erinnern uns: Mit watchOS 1 gab es noch gar keine wirklich nativen Apple-Watch-Apps, also solche, die eigenständig auf der Watch arbeiten. Stattdessen wurden nur Inhalte vom iPhone auf die Watch „gestreamt“. Erst mit dem watchOS 2 erlaubte Apple dann native Apps. Seit rund zwei Jahren müssen neue watchOS-Apps sogar native Apps sein.

Apple Watch ist für Entwickler nicht sehr interessant

Im Zeitalter der Apple Watch Series 3, die dank LTE-Chip weitgehend ohne iPhone funktioniert, ist es natürlich sinnvoll, dass die watchOS-1-Apps mit „iPhone-Streaming“ langsam aus dem watchOS-App Store verschwinden. Leider werden sich Benutzer dieser Apps aber wohl an den Gedanken gewöhnen müssen, ohne die Apps auskommen zu müssen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass die Entwickler noch Updates entwickeln werden, ist wohl leider nicht sehr hoch. Denn: Entwickler, die bis jetzt noch keine native Version ihrer Apps programmiert haben, werden in erster Linie solche sein, die kein großes Interesse mehr an Apple-Watch-Apps haben.

Wie könnte eigentlich eine Apple Watch Series 4 aussehen? Unsere Wünsche an die nächste Generation seht ihr in unserer Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Apple Watch Series 4: 6 Wünsche an Apples nächste Smartwatch

Überhaupt ist die Watch für Entwickler nicht sonderlich attraktiv – sie ist einfach weiterhin zu sehr ein Nischenprodukt, sodass sich selbst große Unternehmen nacheinander von der Watch verabschieden. Die Apps von Google Maps, Amazon, eBay und Slack sind bereits aus dem Watch-App Store verschwunden, kürzlich hat sich auch Instagram verabschiedet. Mit der Verbannung der watchOS-1-Apps wird Apple die Zahl der erhältlichen Apps wohl noch einmal verkleinern.

Quelle und Bildquelle: 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung