Xiaomi Mi Band 3: Android-App verwandelt Fitness-Tracker in Navi-Armband

Peter Hryciuk

Das Xiaomi Mi Band 3 gehört zu den beliebtesten Fitness-Trackern in Deutschland. Eine Android-App erweitert den Funktionsumfang des Armbands und schaltet eine Navi-Funktion frei. Kostenlos gibt es „Mi Band Maps“ aber nicht.

Xiaomi Mi Band 3: Android-App verwandelt Fitness-Tracker in Navi-Armband
Bildquelle: GIGA.

Xiaomi Mi Band 3: Fitness-Tracker wird durch Android-App zum Navi

Das Xiaomi Mi Band 3 ist ein wirklich toller und preiswerter Fitness-Tracker, der in Deutschland zum . Eine Funktion fehlt dem Armband aber – die Möglichkeit sich navigieren zu lassen. Diese Funktion kennt man von vollwertigen Smartwatches, die die Route auf dem Display anzeigen. Ein Entwickler wollte nicht auf dieses Feature verzichten und hat eine Android-App mit dem Namen „Mi Band Maps“ entwickelt. Für unter einen Euro kann man das Xiaomi Mi Band 3 um diese Funktion erweitern – auch wenn sie eher als sehr einfach beschrieben werden muss. Trotzdem werden alle wichtigen Informationen von Google Maps damit direkt auf den Fitness-Tracker übertragen.

Mi Band Maps: navigation for Mi Band 3/4, Bip, Cor
Entwickler: Francesco Re
Preis: 0,89 €

Damit die Android-App korrekt arbeitet, müssen die App-Benachrichtigungen für „Mi Band Maps“ in den Einstellungen des Smartphones freigegeben werden. Ist das geschehen, schickt die Android-App die Informationen grafisch aufgearbeitet an den Fitness-Tracker. Dargestellt wird die Entfernung zur nächsten Aktion, also beispielsweise wenn man abbiegen muss, der Name der Straße, ein kleiner Richtungspfeil und eine Zeitleiste, die die Entfernung darstellt.

Diese Fitness-Tracker verkaufen sich in Deutschland aktuell am besten:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Die aktuell beliebtesten Fitness-Tracker in Deutschland.

Xiaomi Mi Band 3 bei Amazon kaufen *

Wieso ist Xiaomi nicht auf diese Idee gekommen?

Wäre natürlich toll, wenn Xiaomi diese Funktion dem Mi Band 3 von Haus aus spendiert hätte, so hat man aber immerhin die Möglichkeit das Feature per Android-App nachzurüsten. Im Test hat der Fitness-Tracker aber dennoch gut abgeschnitten. Wichtig: Das Xiaomi Mi Band 3 kann nicht ohne Smartphone navigieren. Es dient im Grunde nur als Display. Die Informationen stammen vom verbundenen Smartphone und Google Maps. Außerdem: Nicht nur das Xiaomi Mi Band 3 wird unterstützt, sondern auch die etwas größere Smartwatch Amazfit Bip, die in Deutschland .

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung