Snapchat: Neue Linsen für Katzen – so funktioniert der Filter

Martin Maciej

Wer seinen Snapchat-Account nicht nur mit eigenen Bildern, sondern auch mit Aufnahmen seiner tierischen Freunde verzieren will, darf sich auf das neue Update freuen. So könnt ihr ab sofort die beliebten Linsen für Selfies auch bei eurer Katze einsetzen.

Das Internet wäre ohne Katzen nicht das, was es heute ist. Das hat man auch im Hause Snapchat eingesehen. So bietet man ab sofort die Möglichkeit, neben Menschengesichtern auch Katzenköpfe zu erkennen, um diese mit den beliebten Linsen auszuschmücken.

Bilderstrecke starten
35 Bilder
34 Instagram-Bilder von Katzen, bei denen dir das Wasser im Mund zusammenläuft.

So sieht eure Katze mit Snapchat-Filter aus

Um dem Gesicht eurer Katze eine Gesichtlinse zu verpassen, geht genauso vor, wie bei den „Menschenlinsen“:

  1. Öffnet die Kamera-Ansicht.
  2. Drückt auf eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm.
  3. Es erscheinen die Werkzeuge für die Bildbearbeitung.
  4. Sucht im Linsen-Karussell nach den Filtern, die mit einem entsprechenden Pfoten-Icon versehen sind.
  5. Diese Linsen funktionieren nur bei Katzengesichtern.
  6. Einmal ausgewählt, erhaltet ihr auf dem Bildschirm den Hinweis, euren Vierbeiner vor die Selfie-Kamera zu holen.

Ihr könnt so gleichzeitig euch als auch eurem Stubentiger einen entsprechenden Effekt auf das Gesicht drücken. Hierzu gehören Einhorn-Hörner, Brotkronen oder eine Brille. Die Katzen-Linse kann natürlich auch über eine Aufnahme mit der Front-Kamera eingesetzt werden.

So könnt ihr Punkte in Snapchat sammeln (Video):

Snapchat: Wie bekomme ich Punkte?

Katzen-Linsen bei Snapchat eingeführt – was ist mit anderen Haustieren?

Derzeit funktioniert das neue Linsen-Feature nur bei Katzen. Bleibt abzuwarten, ob die Macher hier noch nachrüsten und auch andere Haustiere die Hauptrolle in zukünftigen Snapchat-Storys spielen werden. Schließlich freuen sich sicherlich auch der Hund, die Schildkröte oder der Wellensittich über einen verzierten Auftritt bei Snapchat. Über die „Discover“-Funktion könnt ihr euch bei der Suche nach „Katze“ die Ergebnisse anderer Snapchat-Nutzer anschauen. Bereits in der Vergangenheit waren hier zahlreiche „Kunstwerke“ ohne Einsatz von Linsen zu sehen, sodass man sich zur Einführung des neuen Katzen-Linsen-Features entschloss.

So können eure Katzen-Selfies aussehen:

snapcat

 

Bleibt abzuwarten, ob das bunte Feature-Abgucken bei den beliebten Foto-Apps hier eine Fortsetzung findet und zum Beispiel Instagram mit ähnlichen Tier-Linsen nachziehen wird.

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Die Filter von Snapchat sind ja mittlerweile zu einem tollen Zeitvertreib geworden – selbst Leute die Snapchat nicht regelmäßig nutzen, haben Spaß daran, sich ab und zu ein Paar Hundeohren o. ä. verpassen zu lassen. Mittelweile werden die Filter auch an Stars aus Filmen und Serien ausprobiert und selbst unsere Videospiel-Helden bleiben davon nicht verschont. Doch erkennst du eine Lieblings-Charaktere trotz Snapchat-Filter wieder? Finde aus heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link