Tinder: Interessen verbergen, ändern oder löschen – was geht?

Martin Maciej

Hat man seinen Tinder-Account über Facebook angelegt, kann man direkt mit dem Flirten loslegen. Zahlreiche Daten werden aus dem Facebook-Profil sofort in die App übertragen. Schaut man sein Profil an, stellt man fest, dass auch unter „Interessen“ bereits zahlreiche Einträge vorhanden sind.

Tinder zieht die Einträge für die „Interessen“ aus den gelikten Facebook-Inhalten. Habt ihr also bei Facebook auf bestimmten Seiten „Gefällt mir“ gedrückt, werden diese Informationen direkt in euer Tinder-Profil übernommen.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Die besten Dating-Apps zum Flirten und Verlieben.

Tinder: Interessen verbergen, ändern oder löschen? In der App nicht möglich

Die einfache Profil-Erstellung über das soziale Netzwerk hat jedoch auch seine Probleme. Eine Bearbeitung der „Interessen“ in Tinder ist nicht möglich. Die Daten werden aus dem Facebook-Profil übernommen. Hat man dort Einträge, die man nicht potentiellen Tinder-Kandidaten und -Kandidatinnen präsentieren will, gibt es in der Tinder-App keine Möglichkeit, diese Interessen in Tinder zu verbergen.

  • Um die Interessen bei Tinder einzustellen oder zu löschen, müssen die entsprechenden Einträge im Facebook-Profil bearbeitet werden.
  • Entfernt also zum Beispiel ein „Gefällt mir“ bei einer Seite, die ihr nicht in eurem Tinder-Profil sehen wollt.
  • Gleichzeitig folgt ihr dieser Seite aber auch nicht mehr bei Facebook.
  • Bleibt abzuwarten, ob eine Option zum manuellen Verbergen oder Ändern von Interessen in Tinder direkt angeboten wird.
Die 5 besten Dating-Apps.

Alternativ könnt ihr komplett verbieten, dass Tinder auf eure „Gefällt mir“-Einträge zugreift. Hierfür müsst ihr euer Facebook-Profil öffnen.

  1. Ruft dann die Einstellungen auf.
  2. Sucht nach den Einstellungen für „Apps und Webseiten“. Hier kann man mit dem eigenen Facebook-Account verknüpfte Apps verwalten.
  3. Steuert den Eintrag für die Tinder-App an und wählt „Ansehen und bearbeiten“.
  4. Im neuen Fenster könnt ihr angeben, auf welche Daten Tinder zugreifen darf. Entfernt den Haken bei „Gefällt mir“-Angaben.
  5. Nun greift Tinder nicht mehr auf die Interessen aus eurem Facebook-Profil zu. Unter Umständen kann es jedoch einige Zeit dauern, bis die Einstellung auch bei Tinder übernommen wird.

tinder-interessen

Tinder: Interessen bearbeiten in der App nicht vorgesehen

Wollt ihr nicht, dass in Tinder eure gelikten Inhalte angezeigt werden, müsst ihr ein komplett neues Konto anlegen. Seit einiger Zeit ist es nun auch möglich, ein Tinder-Konto ohne Facebook-Verknüpfung zu erstellen. So greift die Dating-App nicht auf die Einstellungen des sozialen Netzwerks zu.

Bilderstrecke starten
43 Bilder
42 Tinder-Profile, die zu abgefahren sind, um wahr zu sein.

Wer auf Datenschutz achtet, ist mit dieser Variante der Kontoerstellung sicherer unterwegs. Mangels Interessen und weiterer Informationen, die sich aus der Facebook-Verknüpfung ergeben, kann allerdings ein Nachteil bei der Suche nach der neuen Liebe oder Affäre entstehen. Bei entsprechenden Suchanfragen von Datingwilligen könnte das Konto mit nur wenigen Informationen durchrutschen und beim Gegenüber nicht angezeigt werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Xbox One: Controller verbinden (Anleitung)

    Xbox One: Controller verbinden (Anleitung)

    Wenn ihr einen neuen Controller für die Xbox One bekommt oder euren Controller zuvor mit einem anderen Gerät benutzt habt, müsst ihr den Xbox-One-Controller erneut mit der Konsole verbinden. Wie das geht, erfahrt ihr hier.
    Thomas Kolkmann
  • Fritzbox: WLAN einrichten – so geht's

    Fritzbox: WLAN einrichten – so geht's

    Wenn ihr eine Fritzbox habt, solltet ihr zunächst das WLAN einrichten, damit eure Smartphones, Tablets und PCs untereinander und auf das Internet zugreifen können.
    Robert Schanze
* gesponsorter Link