Tinder löschen und abmelden: Weg mit dem Account

Christin Richter

Dating-Apps wie Tinder sind für viele inzwischen die erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, die neue Liebe oder ein schnelles Abenteuer zu finden. Falls man bei Tinder nicht fündig wird oder das Liebesglück endlich an seiner Seite wähnt, sollte man seinen Account bei Tinder löschen. Wir verraten euch, wie ihr euch von der Dating-App abmelden könnt.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Dating-Apps setzt Tinder die Verbindung mit Facebook voraus. Um den eigenen Account dauerhaft zu löschen, reicht es nicht aus, die App einfach vom Android-Smartphone oder vom iPhone zu löschen. Die Verbindung zu Facebook bleibt im Fall einer Deinstallation erhalten. Aber was ist der Unterschied zwischen App löschen und Konto bei Tinder löschen?

Tinder Plus Trailer.

Tinder löschen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht ihr vor, wenn ihr euer Konto bei Tinder dauerhaft löschen wollt:

  1. Startet die Tinder-App auf Android oder iOS.
  2. Steuert die App-Einstellungen über das Zahnrad-Symbol an und scrollt hier nach ganz unten.
  3. Hier findet sich der Button „Konto löschen“.
  4. Wählt diesen aus und bestätigt die Abfrage, um die Löschung des Profils durchzuführen.

Das erstellte Tinder-Profil wurde erfolgreich gelöscht. Gleichzeitig wurde die Verknüpfung mit dem Facebook-Profil getrennt. Nun könnt ihr die App vom Smartphone löschen und dem Dating-Treiben ein Ende setzen.

Tinder bietet zudem das kostenpflichtiges Abo Tinder Plus an, mit dem euch mehr Super Likes zur Verfügung stehen, ihr freie Standortwahl habt oder auch eure letzte Match-Entscheidung rückgängig machen könnt. Seid ihr Premium-Mitglied bei Tinder, erfahrt ihr im verlinkten Artikel, wie ihr euer Tinder-Plus-Abo kündigen könnt.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
20 extrem schlimme Nachrichten, die wir Frauen auf Dating Apps bekommen.

Tinder vollständig abmelden und Verbindung zu Facebook löschen

Wollt ihr überprüfen, ob ihr auch auf Facebook von Tinder abgemeldet wurdet, öffnet euer Facebook-Profil im Browser oder in der App:

  1. Steuert auch hier die Einstellungen an. Diese findet ihr bei den drei Balken in der Facebook-App (Android oben rechts, iOS unten rechts).
  2. Navigiert zum Punkt Kontoeinstellungen.
  3. Tippt den Menüpunkt Apps an.
  4. Jetzt findet ihr unter Mit Facebook angemeldet alle Anwendungen, mit denen euer aktuelles Facebook-Profil verknüpft ist.
  5. Durchsucht die Apps nach dem Eintrag Tinder. Schnell lässt sich dieses über das entsprechende Suchfeld rechts oben durchführen.
  6. Wird Tinder nicht gefunden, wurde die Verbindung zum Facebook-Profil bereits getrennt. Taucht Tinder jedoch auf, klickt das Icon an.
  7. Im neuen Fenster könnt ihr nun unten neben den Speichern-Button die Option App entfernen finden.
  8. Klickt auf die Schaltfläche, um euch von Tinder vollständig abzumelden.

Mehr zum Thema: Apps bei Facebook löschen und Verknüpfungen aufheben

facebook-app-entfernen

Bei uns erfahrt ihr auch, wie hoch die Kosten für Tinder Plus sind und wie ihr euch beim Anschreiben über Tinder verhalten könnt.

Tinder abmelden – was passiert mit den Matches?

Wenn ihr die App nur deinstalliert, bleiben eure Matches und euer Profil für die ehemaligen Flirtpartner sichtbar – kurz: Es passiert nichts. Denn eure Likes sind an euren Tinder-Account gebunden, wie Tinder per Twitter bestätigt:

Nur, wenn ihr euer Konto bei Tinder abmeldet (oben beschrieben), werden die Daten gelöscht und eure Matches verschwinden. Ihr verschwindet in der Kontaktliste eurer Matches, welche euch nicht mehr im Chat anschreiben können.

Im Moment gibt es keine Möglichkeit, einen gelöschten Tinder-Account wiederherzustellen.

Habt ihr eine Alternative zu Tinder oder eure große Liebe gefunden? Oder seid ihr das Online-Dating einfach leid? Schreibt uns eure Erfahrungen in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Samsungs Falt-Smartphone: Wer zuletzt lacht, lacht am besten!

    Samsungs Falt-Smartphone: Wer zuletzt lacht, lacht am besten!

    Laaaangweilig! Beim Blick auf die Smartphone-Branche überkommt einem nur noch müdes Gähnen. Kleinste Fortschritte werden schamlos als Revolution verkauft, während echte Technik-Sprünge seit Jahren auf sich warten lassen – zumindest bis jetzt. Denn wieder einmal hat es Samsung geschafft, mit dem Galaxy Fold einer fast schon klinisch toten Industrie neues Leben einzuhauchen. 
    Kaan Gürayer
* gesponsorter Link