WhatsApp deinstallieren (Android & iPhone) – so geht's

Robert Schanze

Hier zeigen wir euch, wie ihr WhatsApp auf dem Android-Smartphone oder auf dem iPhone deinstalliert.

Achtung: Sofern ihr WhatsApp nach der Deinstallation neu installieren wollt, solltet ihr vorher ein Backup eurer Chats machen.

WhatsApp in Android deinstallieren

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Tippt auf Apps > WhatsApp. Auf Samsung-Geräten ist es Anwendungsmanager > WhatsApp.
  3. Tippt auf den Button Deinstallieren.

Hier findet ihr unsere Top 7 Alternativen zu WhatsApp.

WhatsApp auf iPhone deinstallieren

  1. Haltet das WhatsApp-Symbol auf dem Homescreen so lange gedrückt, bis alle App-Symbole wackeln.
  2. Tippt auf das kleine X links über dem WhatsApp-Symbol.
  3. Bestätigt mit Löschen.

Um auch alle WhatsApp-Daten aus der iCloud zu löschen, geht ihr so vor:

  1. Öffnet in den Einstellungen den Punkt iCloud > Speicher > Speicher verwalten.
  2. Wählt WhatsApp Messenger aus und tippt oben rechts auf Bearbeiten > Alle löschen.
Bilderstrecke starten
9 Bilder
WhatsApp-Überwachung legal: Die 9 wichtigsten Fragen zum Staatstrojaner.

Tipp: Ihr könnt WhatsApp auch in Windows 10 deinstallieren.

Große Umfrage zu WhatsApp, Messenger, Threema und Co.

Welchen Messenger nutzt ihr, welche Features sind euch wichtig und macht ihr euch über Datenschutz Gedanken? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie andere das Thema Messenger sehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Wann wird die Uhr umgestellt? Zeitumstellung Sommerzeit 2019

    Wann wird die Uhr umgestellt? Zeitumstellung Sommerzeit 2019

    Der Frühling zögert zwar noch, doch die die nächste Zeitumstellung nähert sich schon. Doch wann wird die Uhr umgestellt? Jedes halbe Jahr aufs Neue werden wir vor die kopfzerbrechende Frage gestellt. Stellt man sie vor oder zurück? Darf man länger schlafen oder wird die Nacht kürzer? Und wo habe ich meine Uhr überhaupt hingelegt? Für die ersten Fragen gibt es hier eine schnelle Antwort. Die Winterzeit neigt...
    Martin Maciej 3
  • Artikel 13 und Artikel 11 wurden beschlossen  – Europa hat abgestimmt

    Artikel 13 und Artikel 11 wurden beschlossen – Europa hat abgestimmt

    Wie auch die EU-Abgeordnete Julia Reda in ihrem Tweet feststellte: Der 26. März 2019 war ein schwarzer Tag für die Netzfreiheit. Denn an diesem Tag stimmte eine Mehrheit der anwesenden Abgeordneten für die Urheberrechtsreform und für Upload-Filter. Was ist passiert und wie geht es mit dem „Axel-Voss-Gesetz“, wie das Internet die Verordnung mittlerweile nennt, weiter?
    Marco Kratzenberg 37
* gesponsorter Link