WhatsApp Lock: Wie ihr eure Gespräche vor Dritten schützt

Thomas Kolkmann

Mit aktuell über einer Milliarde Nutzern, beherbergt WhatsApp einige persönliche Daten, Gespräche und Bilder. Viele Nutzer würden da einen Passwortschutz des Messengers begrüßen, WhatsApp selber bietet diese Funktion aber nach wie vor nicht an. In diesem Ratgeber zeigen wir euch, was wir von WhatsApp Lock & Co. halten und wie ihr eure Gespräche und persönlichen Daten vor Dritten wirklich schützt.

Video | WhatsApp Datenschutzeinstellungen

WhatsApp Datenschutzeinstellungen.

Im Gesprächsverlauf der meisten WhatsApp-Nutzer befindet sich irgendwo auch etwas privates, was nicht unbedingt von Dritten gelesen werden sollte. Wenn man das Smartphone aber mal unbeobachtet liegen lässt oder es gar geklaut wird, können andere Personen ungehindert eure Nachrichten lesen. Aber was könnt ihr dagegen tun?

Samsung Galaxy S7 jetzt bei Amazon kaufen *

WhatsApp sicher machen – Der Lock-Screen

Bevor ihr irgendwelche Zusatzprogramme oder anderes installiert, solltet ihr zuallererst die Sicherheitseinstellungen von WhatsApp selbst anpassen und die Bildschirm-Sperre eures Smartphones aktivieren.

Hiermit schützt ihr euch nicht nur davor, dass Fremde eure WhatsApp-Nachrichten lesen könnten, sondern auch euer gesamtes Smartphone und damit eure Kontakte, Bilder und weiteren persönlichen Daten.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Zum Tag der Deutschen Einheit: Diese 9 Smartphone-Apps haben uns vereint.

WhatsApp Lock & Co. – Mit Apps ein weiteres Passwort setzen

WhatsApp Lock Avast App Locker Android
Der Google Play Store quillt beinahe über vor Angeboten an WhatsApp- und Messenger-Sperren, die euch eine Sicherheitsmaßnahme vor den Start von WhatsApp setzen lassen wollen. Aber Vorsicht: Auch auf Googles eigenem Appstore gibt es immer wieder Betrüger und Apps mit äußert fragwürdigen Berechtigungen. Alleine wenn man die oft stümperhaft mit dem Google-Übersetzer übersetzten App-Beschreibungen liest, sollte man stutzig werden.

Statt sich WhatsApp Lock oder ähnliche Apps herunterzuladen, würden wir einen allgemeinen App Locker eines vertrauenswürdigen Top-Entwicklers empfehlen. Mit diesen könnt ihr dann nicht nur WhatsApp, sondern jede App sowie eure Bilder und Kontakte mit einem Passcode, Passwort oder Muster vor unerlaubtem Zugriff schützen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Verlust oder Diebstahl – Was tun, wenn es schon zu spät ist?

Wenn ihr euer ungesichertes Smartphone verloren habt oder es euch gestohlen wurde solltet ihr diese zwei Schritte unternehmen, um zu verhindern, dass Dritte euren WhatsApp-Account nutzen.

  1. Lasst die SIM-Karte bei eurem Mobilfunkanbieter sperren, somit kann der Account nicht weiter auf dem geklauten Handy verifiziert werden. Mit einer Ersatz-SIM-Karte könnt ihr dann euren Account mit eurer alten Telefonnummer weiterhin nutzen. WhatsApp kann immer nur auf einem Smartphone, mit einer Nummer aktiv sein.
  2. Wenn ihr WhatsApp nicht auf dem neuen Smartphone aktivieren könnt, könnt ihr den Account bei WhatsApp direkt deaktivieren lassen. Schreibt dafür eine E-Mail mit dem Inhalt „Verloren/Gestohlen: Bitte deaktiviert meinen Account“ und eurer Telefonnummer im internationalen Format (+49 statt 0 für D).

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link