WhatsApp: Nachricht editieren – wie geht das?

Robert Schanze 1

In WhatsApp Nachrichten nachträglich editieren – das könnte in Kürze möglich sein. Denn die Entwickler sollen an einer Funktion arbeiten, mit der ihr eure Nachrichten nachträglich ändern könnt. So dürfte das ablaufen:

Videotipp | Das WhatsApp-Konto vor Hackern schützen

WhatsApp: Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren.

WhatsApp: Nachricht editieren

Eine Editierfunktion im Messenger ist sehr praktisch, wenn man Schreibfehler (Stichwort: Autocorrect-Fails) korrigieren will oder aus Versehen die Nachricht an den falschen Empfänger geschickt hat. Theoretisch, wenn auch praktisch nicht ganz so ohne Weiteres, kann man in WhatsApp Nachrichten löschen. Allerdings wird es auch bald möglich sein, dass ihr Nachrichten editieren könnt.

Der Twitter-Kanal WABetaInfo berichtet, dass die Entwickler derzeit daran arbeiten und die Funktion in der neuesten Version von WhatsApp für iPhone bereits versteckt ist. Allerdings ist die Funktion (noch) standardmäßig deaktiviert.

Wir haben die WhatsApp-Beta-Version 2.16.395 für Android installiert, aber noch keine Hinweise auf die neue Funktion gefunden. Wenn man in WhatsApp Nachrichten zurückholt, bekommt der Empfänger eine Information darüber. Vermutlich wird das bei der Editierung ähnlich sein und es wird angezeigt, dass die Nachricht vom Absender bereits editiert wurde.

In WhatsApp-Gruppen könnte das dann allerdings mitunter zu Verwirrungen führen, wenn Nutzer ihre Posts, auf die andere bereits geantwortet haben, nachträglich editieren und den Inhalt komplett abändern. Vielleicht ist die Funktion dort dann nicht verfügbar oder man kann sich trotzdem den ursprünglichen Text anschauen.

Bilderstrecke starten
26 Bilder
Die 25 peinlichsten Autokorrektur-Fails aller Zeiten.

Wie lassen sich in WhatsApp Nachrichten editieren?

So wie es aussieht, wird man folgendermaßen WhatsApp-Nachrichten editeren können:

  1. Ihr tippt länger auf eine Nachricht.
  2. Das gewohnte Kontextmenü erscheint mit den Optionen für Favoriten, Löschen, Weiterleiten etc.
  3. Hier könnt ihr dann den Edit-Button auswählen, um die Nachricht nachträglich zu ändern.

Wann genau die Editier-Funktion in der iOS- und Android-App freigeschaltet wird, ist noch nicht bekannt. Ihr dürft damit aber in den nächsten WhatsApp-Versionen rechnen. Vermutlich werden wie gewohnt die Beta-Tester zuerst die neue Funktion testen dürfen:

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Samsung Galaxy A40: Screenshot erstellen – so geht’s

    Samsung Galaxy A40: Screenshot erstellen – so geht’s

    Wenn ihr auf eurem Handy ein Abbild des angezeigten Bildschirms machen wollt, klappt das mit einem Samsung-Smartphone auf verschiedene Weise. GIGA zeigt euch in diesem Artikel, wie ihr auf eurem Samsung Galaxy A40 einen Screenshot erstellen könnt.
    Robert Kägler
  • Unerwarteter Kassenschlager: Dieses Handy rollt die Verkaufscharts auf

    Unerwarteter Kassenschlager: Dieses Handy rollt die Verkaufscharts auf

    Weder Samsung noch Huawei: Still und leise hat sich ein Handy eines ganz anderen Herstellers an die Spitze der Verkaufscharts bei Amazon gesetzt. Das könnte an der besonders guten Kamera liegen – und vielleicht auch am Preis. In Deutschland hingegen hat das Handy ein kleines Problem, wie sich zeigt.
    Simon Stich 2
* Werbung