Sport-Fans werden in der heutigen Zeit zwar mit dem Zugang zu zahlreichen Live-Übertragungen verwöhnt, allerdings weiß man häufig nicht, bei welchem Dienst man nun Basketball, Football und Co. tatsächlich schauen kann. Bei der Suche nach Sport-Live-Streams stößt man möglicherweise auf das Angebot von Crackstreams.

Auf der Seite kann man bequem im Terminplan stöbern und Live-Streams zu Übertragungen aus der NBA, der NFL, Boxen, Formel 1 und weiteren Sportarten kostenlos einschalten. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Doch geht das mit rechten Dingen zu?

Kostenlose Sport-Streams bei Crackstreams

Gerade bei den sonst teuren Sportrechten sollte man skeptisch sein, wenn es etwas gratis zum Anschauen gibt. Fußball-Fans können davon etwa ein Lied singen, schließlich benötigt man in der aktuellen Saison mit „Amazon Prime“, „DAZN“ und „Sky“ gleich mehrere kostenpflichtige Zugänge, um alle wichtigen Spiele live zu sehen. Auch im Bereich des US-Sports müssen Sender und Streaming-Dienste Rechte kostspielige Rechte erwerben.

So sieht man TV-Sender legal im Stream (Video):

TECH.tipp: Live-TV am Laptop, Smartphone und Tablet verfolgen Abonniere uns
auf YouTube

Das Angebot von Crackstreams bietet offensichtlich Zugang zu Sport-Live-Streams, ohne die Rechte dafür zu haben. Crackstreams ist kein offizieller Partner der Sport-Ligen. So hat die NFL etwa mit dem „NFL Gamepass“ einen eigenen Streaming-Dienst, bei dem man alle Spiele live sehen kann. Für die Liga ergibt es daher wenig Sinn, die Übertragungen an anderer Stelle kostenlos anzubieten. Es ist daher offensichtlich, dass die Streaming-Inhalte unerlaubt und somit rechtswidrig angeboten werden. Die Anbieter des Portals Crackstreams verletzen somit das Urheberrecht. Doch was bedeutet das für Zuschauer solcher Streams?

Crackstreams und Co.: Streaming nicht erlaubt

Ihr könnt die Seite ohne Sorge besuchen und im Programm schauen, welche Sport-Highlights demnächst anstehen. Anders sieht es jedoch aus, wenn ihr einem der angebotenen Links folgt. Lange Zeit wurde das Ansehen von illegal angebotenen Streams noch in einer „rechtlichen Grauzone“ verortet. Mit einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes aus dem Jahr 2017 wurde hier aber Klarheit geschaffen. So ist es seitdem auch für Zuschauer illegal, Inhalte im Netz zu streamen, wenn diese offensichtlich ohne Zustimmung der Rechteinhaber angeboten werden. Das gilt nicht nur für Sport-Live-Streams, sondern auch für Filmangebote wie Kinokiste und Co. Wird euch das Ansehen solcher Streams nachgewiesen, droht daher eine teure Abmahnung. Wie Rechtsanwalt Christian Solmecke feststellt, ist eine Abmahnwelle nach dem Urteil bislang ausgeblieben, theoretisch könnte euch aber teure Post ins Haus flattern. Ähnlich sieht es auch bei Angeboten wie BatManStream oder Hesgoal aus.

Sport-Freunde, die auf solch illegalen Angebote zugreifen, drohen neben Abmahnungen zudem weitere Gefahren. So sind die Inhalte auf den Seiten selten geprüft. Ihr wisst also gar nicht, ob ihr hinter dem versprochenen Stream auch tatsächlich das gewünschte Live-Spiel sehen könnt. So haben im Jahr 2020 etwa Tausende Zuschauer das Fußball-Champions-League-Finale zwischen Paris St. Germain und Bayern München streamen wollen, haben dann aber auf einer illegalen Sport-Streaming-Seite die Partie beider Teams aus dem Jahr 2017 eingeschaltet.

Daneben sind solche Streaming-Seiten gefüllt mit Spam- und Werbefallen. So werdet ihr oft dazu verleitet, erst einen angeblich notwendigen Codec oder einen Videoplayer herunterzuladen. Das Tool braucht es aber gar nicht für die Wiedergabe, stattdessen holt ihr euch Werbe-Software auf den Rechner. Beim Versuch, einen Stream zu starten, muss man zudem oft erst lästige Werbebanner wegklicken, die aus dem Nichts auftauchen.

Legale Alternativen für Sport-Streams

Sport-Fans haben 2021 wenig gute Gründe, illegale Streaming-Seiten aufzurufen. So werden nahezu alle großen Sportarten auch in Deutschland auf legalem Wege übertragen. Platzhirsch in Deutschland ist in dem Bereich DAZN, wo es zahlreiche Live-Spiele aus der NBA, NFL oder NHL live zu sehen gibt.

Auch die Schlägereien aus der UFC gibt es bei DAZN zu sehen. Wer hingegen Fan einer festen Sportart ist, findet auch bei seiner Lieblings-Liga in der Regel ein Streaming-Angebot. Neben dem angesprochenen Gamepass für die Football-Übertragungen haben zum Beispiel auch die Eishockey-Liga NHL und die Baseball-Liga MLB ihren eigenen Streaming-Dienst.