Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. „Mindhunter“ Staffel 3: Kommt die heiß erwartete Fortsetzung?

„Mindhunter“ Staffel 3: Kommt die heiß erwartete Fortsetzung?

Die Zukunft von „Mindhunter“ Staffel 3 bleibt ungewiss. (© IMAGO / Cinema Publishers Collection)
Anzeige

Das Thriller-Drama rund um Holden Ford, Bill Tench und Wendy Carr steht seit 2019 im Stillstand. Wird es jemals mit den FBI-Agenten weiter gehen und wann könnt ihr mit „Mindhunter“ Staffel 3 rechnen?

Anzeige

Seit 2017 hat die FBI-Serie ihre Fans in den Bann gezogen, lässt sie aber auch seit mehreren Jahren auf dem Trockenen sitzen. Nach zwei Staffeln und 19 Episoden, schien 2019 Schluss mit der Netflix-Serie zu sein. Immer wieder kommt die Frage auf, ob und wann eine dritte Staffel von „Mindhunter“ erwartet werden kann. Stand 2024, ganze fünf Jahre nach der letzten Episode, ist die Chance auf mehr von Ford, Tench und Carr relativ gering.

Wer tiefer in die Kriminalpsychologie der späten 70er-Jahre tauchen will, ist mit der Buchvorlage der Serie gut bedient. Der ehemalige Fallanalytiker des FBI und Autor John Douglas war einer der ersten Profiler der Sicherheitsbehörde. Der Charakter von Holden Ford ist ihm selbst nachempfunden, während Tench auf dem ehemaligen Kollegen von Douglas basiert. Auch Wendy Carr basiert auf einer echten Person: der Professorin Ann Wolbert Burgess.

Anzeige
Mindhunter: Das Buch zur Serie
Mindhunter: Das Buch zur Serie
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 15.07.2024 21:24 Uhr

Aus und vorbei? „Mindhunter“ Staffel 3 in der Schwebe

Obwohl die Gerüchteküche rund um „Mindhunter“ Staffel 3 brodelt und der Meinung ist, herausgefunden zu haben, wann neue Episode erscheinen, sieht es schlecht um die Netflix-Serie aus. Grund dafür ist nicht etwa fehlendes Material, sondern unter anderem fehlendes Geld.

Anzeige

David Fincher, Schaffer der Serie, hat ein Faible für VFX-Effekte. Eine Detailverliebtheit, die einerseits die Serie von anderen abhebt, kostet auf der anderen Seite nicht nur viel Zeit, sondern auch Geld. Geld, welches Netflix nicht weiter investieren möchte. Fincher sagte dazu gegenüber Le Journal du Dimanche:

I'm very proud of the first two seasons. But it's a very expensive show and, in the eyes of Netflix, we didn't attract enough of an audience to justify such an investment. (Quelle: Forbes)

Auch wenn die Serie ihre Fans von Anfang an begeisterte, es fehlten dennoch die Zuschauerzahlen, die sich Netflix im Gegenzug für die Produktionskosten gewünscht hat. Während Fincher sich weiteren Projekten mit dem Streaminganbieter gewidmet hat, wurde auch Erschöpfung als Grund angegeben „Mindhunter“ aufs Eis zu legen. Co-Produzent der Serie, Peter Mavromates, schilderte, dass die Produktion der zweiten Staffel einem Albtraum ähnelte.

Fincher habe die „Mindhunter“-Richtlinien sowie mehrere Skripte aus dem Fenster geworfen. Auch wurde der ursprüngliche Showrunner von seiner Position entlassen und Fincher zog nach Pittsburgh, um selbst bei den Episoden, bei denen er nicht Regie führte, ein Auge auf die Produktion zu werfen.

Ganz sollte die Hoffnung auf „Mindhunter“ Staffel 3 aber nicht aufgegeben werden. Fincher hat die Hoffnung geäußert, dass eine unbestimmte Länge an Pausen und Abstand von „Mindhunter“ seine Begeisterung für das Projekt neu weckt:

At some point I’d love to revisit it, ( … ) The hope was to get all the way up to the late 90’s, early 2000’s, hopefully get all the way up to people knocking on the door at Dennis Rader’s house. (Quelle: Variety)

Anzeige

Poster kündigt Release von „Mindhunter“ Staffel 3 an

Im April machte ein Poster die Runde, welches das Erscheinen von „Mindhunter“ Staffel 3 auf den 11. Oktober 2024 datierte. Mit wenigen Zeilen zu dem Inhalt der neuen Staffel trickste der Facebook-Post einige Nutzer aus – und das, obwohl der Schöpfer dessen noch am Ende seines Postings betonte, dass dieser lediglich zur Unterhaltung gedacht war. Weiter bittet dieser David Fincher endlich neue Episoden zu produzieren.

Die Seite, die den Post veröffentlichte, beschreibt sich selbst als Verbreiter von Satire und Fake News. Dennoch sind gerade Beiträge wie dieser, zusammen mit den Kommentaren, ein klares Indiz dafür, dass reges Interesse an einer dritten Staffel des Thriller-Dramas besteht.

Hat „Mindhunter“ ein zu großes Loch in eurem Herzen hinterlassen, könnt ihr dieses mit einer unserer Geheimtipp-Serien füllen:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige