Smartphone filmt heimlich mit – was nun? Zeit für dieses Feature

Sven Kaulfuss 8

Ha, die Aluhutträger hatten doch recht! Zumindest gehören heimliche Videoaufnahmen am Rechner nicht ins Reich der Fantasie. Doch auch das Smartphone – ja sogar das iPhone – kann zum Spion werden, wie ein jüngster Fall beweist. Die Zeit ist reif für ein verbessertes Feature – jetzt in meiner Wochenendkolumne.

Smartphone auf Abwegen: Facebook-App filmt heimlich mit

In der zurückliegenden Woche dürfte eine Geschichte den einen oder andern Anwender beunruhigt haben. Webdesigner Joshua Maddux und andere Anwender stellten nämlich fest, dass die Facebook-App auf dem iPhone plötzlich ohne ihr Zutun im Vordergrund auf die Kamera zugriff. Der gruslige Moment im dazugehörigen Tweet:

Ein unbeabsichtigter Bug, wie sich später herausstellen sollte, der mittlerweile von Facebook auch wieder korrigiert wurde. Haken wir es also ab und vergessen es? Moment, nicht so schnell. Beweist der Vorfall doch: Grundsätzlich sind vom Anwender unbemerkte Aufnahmen also auch am Smartphone möglich. Dies auch mit dem sonst so auf Sicherheit getrimmten iPhone. Beunruhigend, in der Tat. Sollten wir jetzt aber losrennen und uns diese holen? Kann man machen, sonderlich praktikabel und schön ist dies aber nicht.

Tja, früher bei unseren ersten Smartphones haben wir uns dazu noch keine Gedanken gemacht:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Nostalgie pur: Die ersten Smartphones der GIGA-Redakteure

Top-Liste: Die meisgekauften Smartphones bei Amazon*

Meine Gedanken zum Wochenende: Die Kolumne möchte Denkanstöße liefern, zur Diskussion aufrufen und den „News-Schwall“ der Woche zum Ende hin reflektieren. Eine kleine Auswahl der bisherigen Artikel der Kolumne:

Sicherheitsmaßnahme am Smartphone gewünscht: Achtung, Aufnahme!

Schon besser macht es der Mac seit Jahren. Greift eine Anwendung auf die Kamera zu, dann leuchtet neben der Webcam immer eine deutlich sichtbare, grüne LED – Achtung Aufnahme! Alles klar. Bei Smartphones ist so etwas unbekannt aber vielleicht auch gar nicht notwendig. Möglich wäre nämlich auch, wenn das Betriebssystem im Display darüber informiert, wenn eine App im Vordergrund auf Kamera und Mikrofon zugreift und eine Aufnahme läuft. Bisher bleibt hier eine Indikation leider aus.

Für Hintergrundaufnahmen (zum Beispiel von Sprachmemos) existiert ein solches Feature jedoch schon – sowohl bei iOS, als auch bei Android. Wird Zeit, dieses Feature jetzt vielleicht auch für Apps im Vordergrund zu aktivieren. So zumindest meine Meinung. Und was denkt ihr darüber? Schreibt mir eure Sichtweise in die Kommentare. Vielen Dank und noch einen schönen Sonntag.

Hinweis: Die in diesem Artikel geäußerten Meinungen stellen ausschließlich die Ansichten des Autors dar und sind nicht notwendigerweise Standpunkt der gesamten GIGA-Redaktion.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung