Valves Handheld-PC „Steam Deck“ lässt euch die Welt der Computer-Spiele auch unterwegs genießen – der Display ist hier einer der wichtigsten Aspekte. Von welcher Größe, Auflösung und Bildwiederholungsrate sprechen wir also und wie steht der Bildschirm im Verhältnis zum aktuellen Handheld-König, der „Nintendo Switch“? GIGA verrät euch alle technischen Details zum „Steam Deck“-Display.

 
Steam
Facts 

Technische Details: Auflösung, Größe etc.

Das „Steam Deck“ hat eine 7 Zoll (17,78 cm) große Bildschirmdiagonale. Der IPS-LCD besitzt eine native Auflösung von 1280 × 800 Pixel, die somit leicht über dem HD-ready-Standard liegt. Durch das Seitenverhältnis von 16:10 wird bei Inhalten, die ausschließlich in 16:9 dargestellt werden (beispielsweise Filme oder Serien), schmale schwarze Balken am oberen und unteren Rand angezeigt.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
10 Free2Play-Spiele, von denen ihr euch besser fernhaltet

Zum Vergleich: Die „Nintendo Switch“ besitzt einen 6,2-Zoll- (15,75 cm), das OLED-Modell ebenfalls einen 7-Zoll-großen Display. Beide mit einer Auflösung von 1280 × 720 Pixel mit einem 16:9-Seitenverhältnis. Die Schärfe der Displays zwischen „Switch OLED“ mit 221 ppi und den 215 ppi des „Steam Deck“ sind sehr gut vergleichbar.

Auch in weiteren Aspekten ist der Bildschirm des „Steam Deck“ dem der „Switch“ ähnlich. So sind beide Touchscreens und bieten eine Bildwiederholungsrate von 60 Hz. Bei der Helligkeit übetrumpft das „Steam Deck“ mit bis zu 400 Nits aber die „Switch“-Bildschirme um rund 100 Nits.

Eine geringer Auflösung und Bildwiederholfrequenz hilft auch dabei, dass der Akku länger hält:

Unterschied zwischen den „Steam Deck“-Varianten

Das „Steam Deck“ gibt es in drei Varianten: 64 GB, 256 GB und 512 GB. Der Hauptunterschied ist der interne Speicher, jedoch hat die 512-GB-Variante exklusiv ein „hochwertiges entspiegeltes und geätztes Glas“.

Das bedeutet, dass das Display der höchsten Ausführung etwas matter erscheint und so weniger Licht reflektiert. Dadurch ist der Bildschirminhalt zum Beispiel bei direkte Sonneneinstrahlung besser zu erkennen.

Steam Deck Display Vergleich
Vergleich der beiden Display-Varianten des „Steam Deck“ – enspiegelter Bildschirm unten (Bildquelle: Adam Savage's Tested)

Welches Spiel wird hier bewertet?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.