Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Wann kommt iOS 18 raus und welche Neuerungen könnte es geben?

Wann kommt iOS 18 raus und welche Neuerungen könnte es geben?

Die iPhone-14-Serie im Düsseldorfer Apple Store (© GIGA)

Aktuelle iPhones laufen seit dem letzten September mit dem Betriebssystem iOS 17. 2024 erscheint die neue Version. Wann soll iOS 18 veröffentlicht werden und welche Neuerungen könnte es geben?

 
Apple
Facts 

Traditionell kündigt Apple keine konkreten Release-Termine für neue Geräte oder auch für iOS-Versionen an. Einen offiziellen Erscheinungstermin für das neue Betriebssystem für iPhones gibt es also nicht, dennoch kann man davon ausgehen, dass Apple 2024 genauso vorgehen wird, wie in den letzten Jahren. Gerüchten zufolge soll iOS 18 das größte iOS-Update der Geschichte werden.

Anzeige

Release von iOS 18: Möglicher Termin

Neben dem Release-Termin sind auch noch keine neuen Features für iOS 18 bekannt. Ausgehend von den letzten Jahren, sollten sich iPhone-Nutzer hierauf einstellen:

  • Die neueste iOS-Version ist in den vergangenen Jahren immer im September erschienen, zeitgleich mit der neuen iPhone-Generation.
  • Auch 2024 ist also mit iOS 18 im Spätsommer zu rechnen.
  • Erste offizielle Informationen wird es vermutlich im Rahmen der „Worldwide Developers Conference“ (WWDC) geben. In den letzten Jahren wurde die Entwicklerkonferenz immer im Juni ausgetragen. 2024 wird die WWDC für den Zeitraum zwischen dem 3. und 7. Juni erwartet.
  • Zeitgleich mit der Präsentation ist auch immer die Beta-Version von iOS erschienen. Entwickler können so anfangen, Apps für die kommende iOS-Version zu optimieren.
  • Die „Public Beta“, eine öffentliche Beta, die jeder Nutzer ohne große Hürden installieren kann, wird vermutlich im Juli veröffentlicht werden (So kann man die iOS-Beta installieren).Die finale iOS-18-Version dürfte ab Mitte September, möglicherweise dem 16. September 2024, auf allen unterstützten Geräten ausgerollt werden.
  • Das erste iPhone, auf dem iOS 18 vorinstalliert sein wird, dürfte das iPhone 16 werden. Das neueste Apple-Smartphone sollte im Herbst dieses Jahres erscheinen (Das könnte das Design sein).
Anzeige

Es ist nicht bekannt, welche iPhones das neue Update erhalten werden, allerdings geht man von diesen Geräten aus:

Konzept-Video mit neuen iOS-18-Features

Offiziell gibt es noch keine bestätigten Neuerungen zu iOS 18, ein Konzept-Video zeigt aber, was mit der neuen Version möglich wäre:

Zu den gezeigten Wunsch-Funktionen gehören unter anderem anpassbare Shortcuts auf dem Sperrbildschirm, eine bessere Steuerung von Home-Screen-Elementen, verschiedene Home-Screen-Designs oder eine „Dynamic Island“, die „Drag & Drop“ beherrscht. Eines der spannendsten Features im Konzept ist die „Samsung Dex“-ähnliche Funktion, mit der sich ein iPhone als Desktop-PC einsetzen lässt.

Anzeige

Welche Neuerungen könnte iOS 18 haben?

Welche Neuerungen iOS 18 mit sich bringen wird, hat Apple noch nicht bekanntgegeben. Es ist aber davon auszugehen, dass iOS und Siri mit KI-Funktionen ausgestattet werden. Spätestens seit ChatGPT ist an Künstlicher Intelligenz auch im Massenmarkt nicht mehr vorbeizukommen. Um nicht den Anschluss zu verlieren, sollte Apple also vor allem die Sprachassistentin Siri mit entsprechenden Werkzeugen ausrüsten. Tim Cook bestätigte bereits, dass Apple schon seit Jahren an KI-Funktionen entwickelt (Quelle: Forbes). Dabei kann Künstliche Intelligenz an verschiedenen Stellen auf dem iPhone zum Einsatz kommen:

  • Passende Antwortvorschläge bei iMessage
  • Features zur Bearbeitung von Fotos
  • KI-generierte Playlists in Apple Music
  • KI-generierte Folien in Keynote
  • KI-Funktionen für das Entwickler-Tool Xcode.
  • Schlauere Antworten von Siri
  • Lösung komplexer Aufgaben durch Siri
  • Optimierte Fehlerbehebung für Apple Care
  • KI-Integration in Apps wie Apple Music, Pages und Keynote
Anzeige

Mit „Ajax“ soll bereits ein eigenes Sprachmodell von Apple in Arbeit sein. Nutzer können sich zudem darauf einstellen, auf den plattformübergreifenden Nachrichtenstandard „RCS“ zugreifen zu können.

Insidern zufolge soll das iPhone 16 hardwareseitig keine großen Unterschiede zur aktuellen iPhone-Generation mit sich bringen. Um Nutzer von einem Umstieg zu überzeugen, müsste man also vor allem bei der Software und neuen Funktionen Kaufargumente bringen. Ende Januar 2024 teilt der Analyst Mark Gurman im Bloomberg-Newsletter mit, dass in iOS 18 „wichtige Funktionen, Design, Sicherheits- und Leistungsverbesserungen“ eingeführt werden. Dabei teilt er mit, dass die Neuerungen „bahnbrechend“ sein werden, da Apple sich bei den letzten iOS-Versionen eher zurückgehalten hat. Gurman bezieht sich dabei auf interne Einschätzungen von Mitarbeitern bei Apple (Quelle: 9to5mac).

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige